Login

Ausbildung Industriekaufmann/-frau

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Industriekaufmann/-frau

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Industriekaufmann/-frau

Industriekaufleute steuern betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen. In der Materialwirtschaft vergleichen sie Angebote, verhandeln mit Lieferanten und betreuen die Warenannahme und ?lagerung. In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren oder Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere. Kalkulationen und Preislisten zu erarbeiten und mit den Kunden Verkaufsverhandlungen zu führen, gehört im Verkauf zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Außerdem erarbeiten sie gezielte Marketingstrategien. Sind sie in den Bereichen Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft tätig, bearbeiten, buchen und kontrollieren Industriekaufleute die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. Im Personalwesen ermitteln sie den Personalbedarf, wirken bei der Personalbeschaffung bzw. -auswahl mit und planen den Personaleinsatz.

Ihr Arbeitsplatz

Industriekaufleute arbeiten in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, z.B. in der Elektro-, Fahrzeug- oder Textilindustrie. Sie halten sich in Büroräumen und Besprechungszimmern auf, wo sie am Computer beispielsweise Geschäftsvorgänge buchen, Angebote erstellen oder Verkaufsförderungsmaßnahmen diskutieren. In Lagerräumen kontrollieren sie Lieferpapiere und kümmern sich um die Wareneinlagerung. In Produktionshallen überprüfen sie Maschinenbelegungen.

Ausbildungsgehalt Industriekaufmann/-frau

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat: 1. Ausbildungsjahr: € 695 bis € 758 2. Ausbildungsjahr: € 744 bis € 807 3. Ausbildungsjahr: € 801 bis € 873

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Industriekaufmann/-frau

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

Halloren Schokoladenfabrik AG

06112 Halle Beginn: 01.08.2017

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 4

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

ABB AG, Geschäftsbereich Transformatoren

06112 Halle Beginn: 01.08.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss Plätze: 1

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

TRIMET Automotive Holding GmbH

06493 Harzgerode Beginn: 01.08.2017

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 2

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

ARYZTA Bakeries Deutschland GmbH

06295 Lutherstadt Eisleben Beginn: 01.08.2017

Typ: Ausbildung Abschluss: erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

POLIFILM EXTRUSION GmbH

06369 Weißandt-Gölzau Beginn: 06.08.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule Plätze: 5

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

GARANT Türen und Zargen GmbH

99334 Amt Wachsenburg Beginn: 01.08.2017

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 2

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

AEM- Anhaltische Elektromotorenwerk Dessau GmbH

06842 Dessau-Roßlau Beginn: 01.09.2017

Typ: Ausbildung Abschluss: erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 2

Ausbildung zum Industriekaufmann mit sprachlicher Vertiefung (m/w)

Sandler AG

95126 Schwarzenbach / Saale Beginn: 01.09.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Ausbildung zum Euro-Industriekaufmann (m/w)

Sandler AG

95126 Schwarzenbach / Saale Beginn: 01.09.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

Sandler AG

95126 Schwarzenbach / Saale Beginn: 01.09.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule Plätze: 3

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

Servicegesellschaft Sachsen-Anhalt Süd mbH

06667 Weißenfels Beginn: 01.09.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH

06265 Lutherstadt Eisleben Beginn: 01.08.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)

TONFUNK Gruppe

06463 Falkenstein/Harz Beginn: 01.08.2018

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Was macht eigentlich ein/ Industriekaufmann/-frau?

Ein Interview mit Marlene Hoffmann.


Welchen Beruf hast Du gerade erlernt?

Ich habe den Beruf einer Industriekauffrau erlernt.

Welchen Schulabschluss hast Du?

Ich habe die Schule mit dem Abitur am Novalis-Gymnasium in Bad Dürrenberg abgeschlossen.

Was lernt man in diesem Beruf?

Während der Ausbildung durchlief ich alle Bereiche des Unternehmens, wie Vertrieb und Marketing, Personal, Finanzen und Controlling. Dabei lernte ich alle Prozesse kennen und gewann Einblicke in die Unternehmensstruktur.

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Während meiner Schulzeit habe ich bereits im Internet recherchiert und an der Berufsberatung der Agentur für Arbeit teilgenommen. Der Beruf einer Industriekauffrau hat Zukunft und bietet gute Perspektiven.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Zunächst sind gute Leistungen in der Schule, speziell in Deutsch und Mathematik, Voraussetzung. Man muss kommunikations- und organisationsfähig sein und die Bereitschaft besitzen, im Team zu arbeiten. Flexibilität und stetige Lernbereitschaft gehören ebenfalls zu den Grundfähigkeiten.

Wie hast Du Deine Ausbildungsfirma gefunden?

Aufgrund einer Anzeige in der Zeitung. Danach habe ich mich im Internet über die Firma und den Ausbildungsberuf schlau gemacht. Schließlich wurde die Bewerbung geschrieben und den Einstellungstest habe ich erfolgreich absolviert.

Wie lange hast Du gelernt?

Meine Ausbildung dauerte drei Jahre. Theorie und Praxis wechselten sich in der Ausbildung ab. Der theoretische Unterricht fand in der Berufsschule "Friedrich List" in Halle statt, der Praxisdurchlauf und das Ganze wurde durch Begleitunterricht im Bildungszentrum Energie (BZE) in Halle ergänzt. Die Prüfung fand vor der IHK Halle-Dessau statt. Ich schloss mit der Note "1" ab und war "Beste im Beruf".

Welche Tipps würdest Du künftigen Azubis geben?

Vor der Ausbildung sollte sich Jeder umfassend über den Beruf und die Ausbildung informieren, und wenn möglich, ein Praktikum absolvieren. Während der Ausbildung alles hinterfragen, um die Zusammenhänge zu verstehen und damit Theorie und Praxis verbinden zu können.

Wie soll Deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Nach dem erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildung habe ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag im Unternehmen erhalten. Jetzt möchte ich berufliche Erfahrungen sammeln, um später eventuell ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren. Bei Bedarf wird das vom Unternehmen unterstützt und gefördert.

Ausbildungsbetriebe die Industriekaufmann/-frau ausbilden