Login

Logo ibb logo rgb web

IBB Institut für Berufliche Bildung

Staatlich anerkannte Ersatzschulen gGmbH

Gallery img 6629

Ausbildung zum Podologen (m/w)

  • Steckbrief Ausbildungsangebot

    Branche:
    Dienstleistung

    Ausbildungsbeginn:
    01.10.2019

    Anzahl der Stellen: 10

    Referenz Nummer:

    (bitte in der Bewerbung angeben)

    Ausbildungsdauer: 2 Jahre

    Arbeitszeit: Vollzeit


Tätigkeitsbeschreibung

Ein Leben lang tragen Füße die Last des Körpers. Rund 160 000 km legt ein normaler Mensch im Laufe seines Lebens zu Fuß zurück. Das entspricht einer viermaligen Erdumrundung. Doch nicht nur ihre gewaltigen Leistungen machen Füße zu etwas Besonderem, auch technisch gesehen sind sie ein wahres Meisterwerk. Der Fuß allein besteht aus 26 Knochen, 22 Gelenken, 107 Bändern und 19 Muskeln. Nur wenn alle diese Einzelteile in ausgewogenem Verhältnis zueinander stehen und richtig arbeiten, ist der Mensch gut zu Fuß. Dabei haben 80 Prozent der Bevölkerung Fußprobleme und nur wenige wissen, dass eine professionelle Fußbetreuung effektiv helfen kann. Der Beruf des Podologen (früher: medizinische/r Fußpfleger/in) ist vielseitig und abwechslungsreich. Der Begriff „Podologie“ stammt aus dem Griechischen (podos = Fuß) und beschreibt die nichtärztliche Heilkunde am Fuß. Die Maßnahmen eines Podologen sind vielfältig und ergeben sich aus den Gebieten der Inneren Medizin (Diabetologie), Dermatologie, Chirurgie und Orthopädie. Sie umfassen präventive und kurative (med.: heilend) therapeutische Maßnahmen rund um den Fuß und sind als hochangesetzte Fußbehandlung im ärztlichen Vorfeld zu sehen, die zwar mit pflegerischen Maßnahmen zu tun haben, nicht aber mit Pflege im Sinn von Kosmetik. „Der Fußpfleger darf laut Gesetz nur die Aufgaben im Bereich der Pflege und Prophylaxe des gesunden Fußes übernehmen – dafür ist keine gesetzliche Ausbildung und Anerkennung notwendig. Aus dem Beruf des Fußpflegers entstand dann im Laufe der Jahre der Podologe. Der Podologe zählt zu den Medizinal-Fachberufen.“ (Zentralverband der Podologen) Als Podologe darf sich nur bezeichnen wer eine Ausbildung nach dem Podologengesetz (PodG, 31.10.2006) absolviert hat. Das breit gefächerte Tätigkeitsfeld des Podologen/der Podologin befähigt ihn/sie durch Anwendung geeigneter Verfahren allgemeine und auch spezielle Behandlungsmaßnahmen selbständig oder auf ärztliche Verordnung durchzuführen. Das Leistungsspektrum umfasst das Erkennen manueller, apparativer und medikamentöser Verfahren zur Fußbehandlung sowie Methoden, um Ursachen von Schmerzzuständen am Fuß zu beheben. In welchen Einrichtungen kann ich später arbeiten?

  • Sie arbeiten selbständig in eigener Praxis (mit oder ohne Kassenzulassung) oder auf ärztliche Verordnung.
  • Beschäftigungsmöglichkeiten finden Sie in Arzt-, Krankengymnastik- und Physiotherapiepraxen, in Sanitäts- und Orthopädiehäusern
  • Sie sind angestellt in Podologiepraxen, speziellen Fußambulanzen, in Rehabilitationskliniken und Krankenhäusern
  • Sie sind freier Mitarbeiter in einer Gemeinschaftspraxis oder einer Praxisgemeinschaft
  • Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten finden Sie in Seniorenheimen, Erholungseinrichtungen und Wellnesshotels.

Voraussetzungen des Bewerbers

Bildungsabschluss: Hauptschule / Realschule

Alternativen: Weitere Ausbildungsangebote von IBB Institut für Berufliche Bildung A.Gesche, Staatlich anerkannte Ersatzschulen gGmbH

Ausbildung zum Altenpfleger (m/w)

IBB Institut für Berufliche Bildung A.Gesche, Staatlich anerkannte Ersatzschulen gGmbH

06484 Quedlinburg Beginn: 01.09.2019

Typ: Ausbildung Abschluss: Hauptschule / Realschule / erweiterter Realschulabschluss Plätze: 20

Ausbildung zum Altenpflegehelfer (m/w)

IBB Institut für Berufliche Bildung A.Gesche, Staatlich anerkannte Ersatzschulen gGmbH

06484 Quedlinburg Beginn: 01.08.2019

Typ: Ausbildung Abschluss: Hauptschule Plätze: 20

Ausbildung zum Kosmetiker (staatl.gepr./Lehrgänge) (m/w)

IBB Institut für Berufliche Bildung A.Gesche, Staatlich anerkannte Ersatzschulen gGmbH

06484 Quedlinburg Beginn: 01.08.2019

Typ: Ausbildung Abschluss: Hauptschule Plätze: 20

Alle Ausbildungsplätze bei IBB Institut für Berufliche Bildung