Login

Ausbildung Podologe/Podologin

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Podologe/Podologin

    Ausbildungsart: Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (bundesweit einheitlich geregelt)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Podologe/Podologin

Podologen und Podologinnen führen auf ärztliche Anordnung oder unter ärztlicher Aufsicht Behandlungsmaßnahmen am Fuß durch. Sie erkennen pathologische Veränderungen, die eine medizinische Behandlung erfordern. Über vorbeugende und pflegerische Maßnahmen hinaus behandeln sie Hühneraugen, Verhornungen sowie alle Arten von Nagelmissbildungen wie verdickte, eingewachsene und verpilzte Nägel. Zudem führen sie Nagelspangenbehandlungen durch und fertigen Orthosen (langlebige Druckentlastungen) und Nagelprothesen an.

Haben Podologen bzw. Podologinnen eine eigene Praxis, übernehmen sie Verwaltungsaufgaben auch selbst. Beispielsweise erledigen sie dann die Buchführung oder werben für ihr Dienstleistungsangebot.

Ihr Arbeitsplatz

Podologen und Podologinnen arbeiten in erster Linie

  • in Behandlungsräumen
  • in Verkaufsräumen
  • in Büroräumen
  • in Privatwohnungen von Kunden und Patienten bzw. in Heimen

Ausbildungsgehalt Podologe/Podologin

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.
An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme- und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Podologe/Podologin

Ausbildung zum Podologen (m/w/d)

IBB Institut für Berufliche Bildung A.Gesche, Staatlich anerkannte Ersatzschulen gGmbH

06484 Quedlinburg Beginn: 01.10.2020

Typ: Ausbildung Abschluss: Hauptschule / Realschule Plätze: 10