Login

Michael probst landwirt

Landwirt/in

Welchen Beruf erlernst Du?

Ich habe gerade meine Ausbildung zum Landwirt abgeschlossen.

Welchen Schulabschluss hast Du?

Erweiterten Realschulabschluss

Was lernt man in diesem Beruf?

Die Ausbildung ist geteilt. Als angehender Landwirt lernt man den richtigen Umgang, die Pflege und die Gesunderhaltung von Nutztieren. Ein weiterer Aspekt ist der Pflanzen-/Getreideanbau von der Aussaat bis zur Ernte. Unsere Arbeit wird zum Teil unterstützt von schweren landwirtschaftlichen Maschinen. Diese wollen richtig bedient, gewartet und gepflegt sein. Deshalb ist ein Teil der Ausbildung dem Umgang mit der Technik gewidmet. Auch der Arbeitsschutz, wie zum Beispiel bei der Handhabung von Pflanzenschutzmitteln, kommt in der Ausbildung nicht zu kurz.

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Meine Eltern haben einen Hofladen. Ich würde gerne später den elterlichen Betrieb übernehmen.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Ein Landwirt sollte mit der Natur verbunden sein und eine große Portion technisches Verständnis mitbringen. Außerdem sollte er keine Berührungsängste in Bezug auf Tiere haben. Keine Scheu vor der Arbeit - eine Grundvoraussetzung für einen guten Landwirt. Ein Landwirt muss erkennen "wo es klemmt", also wo noch Arbeit anfällt und auch schon mal Überstunden in Kauf nehmen. Denn die Ernte kennt kein Wochenende.

Wie hast Du Deine Ausbildungsfirma gefunden?

Eine Bekannte beim Bauernverband hat mir diesen Ausbildungsbetrieb empfohlen.

Wie lange lernt man diesen Beruf?

3 Jahre dauert die Ausbildung zum Landwirt, verkürzbar auf 2 Jahre bei Abitur oder einer vorangegangenen abgeschlossenen Berufsausbildung. Auch bei guten und sehr guten Leistungen während der Ausbildung kann auf Antrag durch den Ausbildungsbetrieb die Lehrzeit verkürzt werden.

Welche Tipps würdest Du künftigen Lehrlingen in diesem
Ausbildungsberuf geben?

Künftige Auszubildende sollten ganz genau wissen worauf sie sich einlassen. Ein Praktikum vor Ausbildungsbeginn lohnt sich unbedingt, um sich einen ersten Überblick über den Beruf des Landwirtes zu verschaffen. Bei der Bewerbung in einem Ausbildungsbetrieb ist es sinnvoll, wenn man bereits einen Treckerführerschein (Klasse T, ab 16 Jahre) vorweisen kann. So kann man zum Ausbildungsbeginn gleich "durchstarten".

Wie soll Deine berufliche Karriere jetzt weiter gehen?

Derzeit bilde ich mich in Haldensleben, auf der Fachschule für Agrarwirtschaft, in zwei Jahren zum Agrarbetriebswirt weiter.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Tierwirt/in der Fachrichtung Rinderhaltung

Was macht eigentlich ein/e Tierwirt/in der Fachrichtung Rinderhaltung?

Ein Interview mit Alexandra Rösler.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE