Login

Bergbautechnologe2

Bergbautechnologe/ -technologin

Welchen Beruf lernst du?
Ich erlerne den Beruf eines Bergbautechnologen.


Was lernt man in diesem Beruf?
Bergbautechnologen sind Fachleute für bergtechnische Arbeiten im Unter- und Übertagebetrieb des Bergbaus. Sie bedienen Maschinen, Systeme und Anlagen der Bergbautechnik und warten sie. Ein Bergbautechnologe in unserem Werk muss die Technik für das Fördern und Laden des Salzes sowie die Bohrwagen beherrschen können. Darüber hinaus werden wir mit allen sicherheitstechnischen Anforderungen vertraut gemacht, denn Sicherheit hat im Bergbau oberste Priorität.


Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Mein Bruder ist ebenfalls Bergbautechnologe hier im Werk. Was er über seine Arbeit berichtet, fand ich immer
spannend und interessant. Im Rahmen des Eignungstests habe ich auch an einer Grubenfahrt teilgenommen und gemerkt, dass mir die Arbeit unter Tage liegen würde.


Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?
Unter Tage ist vor allem Teamfähigkeit gefragt. Hier kommt es auf die Zusammenarbeit aller an. Bei der Ausbildung
sollte man von Anfang an gründlich bei der Sache sein und bei Unklarheiten sofort fragen. Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick sollte man auch mitbringen. Für die Orientierung unter Tage ist räumliches Vorstellungsvermögen gefragt und natürlich sollte man generell keine Angst haben, mehrere hundert Meter unter Tage zu arbeiten.


Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?
Einerseits durch meinen Bruder, der, wie gesagt, auch hier arbeitet. Außerdem ist mein Ausbildungsbetrieb ein großer, moderner und renommierter Betrieb hier in der Region, der einen guten Ruf hat. Bei Veranstaltungen oder Tagen der offenen Tür konnte ich mich auch schon im Vorfeld über die Arbeit im Werk informieren.


Wie lange lernst du?
Die Ausbildung dauert drei Jahre.


Welche Tipps würdest du künftigen Azubis in deinem Ausbildungsberuf geben?
Erstens sollte man sich vorher darüber im Klaren sein, ob man die Arbeit unter Tage mag. Das ist nicht jedermanns Sache. In der Ausbildung sollte man stets Interesse zeigen und sich auf seine Arbeit konzentrieren. Sicherheit wird hier groß geschrieben. Auch kleine Fehler können schlimme Folgen haben.


Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?
Zunächst möchte ich meine Ausbildung abschließen und hoffe, dass ich übernommen werde. Später besteht vielleicht die Möglichkeit, dass mir vom Unternehmen die weitere Qualifizierung auf einer Steigerschule angeboten wird.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Zahntechniker/in

Was macht eigentlich ein/e Zahntechniker/in?
Ein Interview mit Pauline Voitel



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE