Login

Kauffrau im gesundheitswesen

Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Welchen Beruf erlernst du?
Ich bin im ersten Lehrjahr zur Kauffrau im Gesundheitswesen.


Was lernt man in diesem Beruf?
Alles, was in den Bereichen der allgemeinen Krankenhausverwaltung, dem Archiv und im Einkauf zu tun gibt. Auch mit dem Bereich Personalwesen werden wir vertraut gemacht. Ganz wichtig ist das Patientenmanagement.
Wir sind diejenigen, die die Patienten im verwaltungstechnischen Sinne in die Klinik aufnehmen. Wir müssen
das Codierungsschlüssel für die Diagnosen beherrschen und natürlich die korrekte Abrechnung der gewährten Leistungen.


Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Meine Mutti und auch meine Schwester sind im Gesundheitsbereich tätig. Ich wollte immer in die Verwaltung und in diesem Beruf kann man beides miteinander verbinden.


Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?
Auf jeden Fall sollte man gerne mit Menschen umgehen wollen und können. Aber auch Teamfähigkeit und Lernbereitschaft sind gefragt, denn allein kann ich in diesem Beruf nichts ausrichten. Verwaltungs- bzw. Büroarbeit darf einem nicht lästig sein.


Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?
Ich wollte in der Region bleiben und so bin ich bei meiner Suche nach einer Ausbildungsstelle im Internet genau auf mein Wunsch-Ausbildungsplatz-Angebot gestoßen, auf das ich mich beworben habe und angenommen wurde.


Wie lange lernst du diesen Beruf?
Drei Jahre lang in dualer Ausbildung in der Berufsschule und in der Klinik.


Welchen Tipp würdest du künftigen Azubis in Deinem Ausbildungsberuf geben?
Einfach mal zur Messe "Chance" bei der Halle Messe gehen. Hier kann man sowohl mit Ausbildern als auch Azubis über sehr viele Berufsausbildungen reden, sich Tipps holen oder auch erst einmal einen Überblick schaffen über die Ausbildungsmöglichkeiten, die es in unserer Region überhaupt gibt.


Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weitergehen?
Als Erstes will ich meine Prüfungen bei der Industrie- und Handelskammer auf jeden Fall und gut bestehen. Dann würde ich mich sehr freuen, wenn mich mein Ausbildungsbetrieb übernehmen würde und ich in der Abteilung Patientenaufnahme meine ersten beruflichen Erfahrungen sammeln könnte.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Bestattungsfachkraft

Was macht eigentlich eine Bestattungsfachkraft?
Ein Interview mit Marco Fischeder



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE