Login

Ausbildung Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Kaufleute im Gesundheitswesen planen und organisieren Verwaltungsvorgänge, Geschäftsprozesse und Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Hierfür wenden sie sozial- und gesundheitsrechtliche Regelungen an, informieren und betreuen Kunden und beobachten das Marktgeschehen im Gesundheitssektor. Sie erfassen Patientendaten und rechnen Leistungen mit Krankenkassen und sonstigen Kostenträgern ab.

Darüber hinaus sind sie bei Krankenkassen auch in der Kundenbetreuung und Neukundengewinnung tätig. Zudem kalkulieren sie Preise und beschaffen bzw. verwalten Materialien und Produkte. Sie entwickeln Marketingstrategien und wirken beim betrieblichen Qualitätsmanagement mit.

Daneben üben sie im Finanz- und Rechnungswesen und in der Personalwirtschaft allgemeine kaufmännische Tätigkeiten aus, wenn sie z.B. den Jahresabschluss erstellen oder Personalstatistiken führen.

Ihr Arbeitsplatz

Kaufleute im Gesundheitswesen finden Beschäftigung

  • in Krankenhäusern sowie in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen
  • bei Krankenversicherungen und Rettungsdiensten
  • in Altenpflegeheimen oder in der ambulanten Alten- und Krankenpflege

Kaufleute im Gesundheitswesen arbeiten

  • in Büros
  • in der Registratur
  • in Archiven
  • im Außendienst

Ausbildungsgehalt Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 645 bis € 805 (Handel), € 968 (öffentlicher Dienst),
    € 1.005 bis € 1.012 (gesetzliche Krankenversicherung)
  • 2. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 905 (Handel), € 1.018 (öffentlicher Dienst),
    € 1.090 bis € 1.094 (gesetzliche Krankenversicherung)
  • 3. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 1.045 (Handel), € 1.064 (öffentlicher Dienst),
    € 1.171 bis € 1.180 (gesetzliche Krankenversicherung)

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w/d)

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

44141 Dortmund Beginn: 01.08.2020

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 8

Ausbildung zum Kaufmann im Gesundheitswesen (m/w/d)

IKK gesund plus

39104 Magdeburg Beginn: 01.08.2021

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 2

Ausbildung zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen bei dem Altmark-Klinikum gGmbH in Salzwedel

Altmark-Klinikum gGmbH

29410 Salzwedel Beginn: 01.08.2020

Typ: Ausbildung Abschluss: Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife Plätze: 1

Was macht eigentlich ein/e Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen?

Ein Interview mit Alice Steinke.


Welchen Beruf erlernst Du?

Ich erlerne den Beruf der Kauffrau im Gesundheitswesen und befinde mich momentan im 2. Ausbildungsjahr.

Welchen Schulabschluss hast Du?

Die Schule habe ich mit Abitur abgeschlossen, soweit ich weiß, reicht auch ein guter Realschulabschluss.

Was lernt man in diesem Beruf?

Da ich das genaue Ausmaß der Einsetzbarkeit durch das große Repertoire des Gesundheitswesens nicht vollständig einschätzen kann, werde ich hier an dieser Stelle nur einige wenige Beispiele wie das Kennenlernen der Personalwirtschaft, das Planen, Organisieren, Strukturieren und Verwalten von Geschäfts- und Leistungsprozessen, die Erstellung von Dienstleistungsangeboten, das Arbeiten in Finanz-, Dokumentations- und Serviceabteilungen nennen.

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Durch das vorhandene Interesse am Gesundheitswesen und an verwaltungstechnischen Aufgaben, bin ich auf das Berufsbild der Kauffrau im Gesundheitswesen gestoßen. Da das Spektrum des Gesundheitswesens sehr vielfältig ist und dies sich auch in dem kaufmännischen Bereich wiederspiegelt sehe ich für mich, als junger engagierter Mensch eine Möglichkeit mich hier zu entfalten. Mir wird in diesem Berufsbild die Möglichkeit gegeben, Schnittstelle zwischen den Kaufmännischen-, Ärztlichen-, Pflegeabteilungen und den Patienten zu sein.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit, sowie Loyalität dem Betrieb gegenüber dürfen nicht fehlen, denn nur so ist eine gute Zusammenarbeit zwischen den Instanzen möglich. Ein Vorteil in diesem Bereich ist eine gute Aufnahmefähigkeit, schnelles Verstehen von Sachverhalten und das Interesse am Planen, Organisieren, Strukturieren und Verwalten von anfallenden Aufgaben.

Wie hast Du Deine Ausbildungsfirma gefunden?

Ich habe mich im BiZ der Bundesagentur für Arbeit über dieses Berufsbild informiert und habe Initiativbewerbungen für Kliniken und medizinische Einrichtungen in und um Halle versendet, daraufhin wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Informationen über Ausbildungsplätze kann man auf der Homepage der IHK oder der Bundesagentur für Arbeit einholen.

Wie lange lernst Du?

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Lernorte in dieser Zeit sind die Berufsschule und der Ausbildungsbetrieb.

Welche Tipps würdest Du künftigen Azubis geben?

Im Vorfeld sollte man sich auf alle Fälle gut informieren und sich auch bewusst machen, dass diese Ausbildung sehr anspruchsvoll ist. Da sich ständig Dinge im Gesundheitswesen ändern, sollte man aktuelle politische sowie soziale Aspekte und Probleme nicht außer Acht lassen. Ein nettes, freundliches, aufgeschlossenes und kommunikatives Auftreten ist sehr von Vorteil.

Wie soll Deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Mein oberstes Ziel ist die Abschlussprüfung zu bestehen und eventuell übernommen zu werden. Über die IHK sind im Anhang der Ausbildungen auch Fortbildung möglich welche ich mir als langfristiges Ziel vorstellen könnte.

Ausbildungsbetriebe die Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen ausbilden