Login



Hochbaufacharbeiter/in

"Ich kann mein eigenes Haus bauen."


Welchen Beruf lernst du?

Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr zum Hochbaufacharbeiter, hänge dann noch ein Jahr dran und bin dann Maurergeselle.

Welchen Schulabschluss hast du?

Ich habe den Hauptschulabschluss und war danach im Berufsvorbereitungsjahr an der Berufsschule in Sangerhausen.

Was lernt man in diesem Beruf?

Eigentlich alles, um ein Haus zu bauen, so richtig vom Fundament bis unters Dach. Entweder Stein auf Stein oder mit Fertigbauteilen. Dazu gehören z.B. Beton- und Stahlbetonarbeiten, Innen- und Außenputz, das Anbringen von Wärme-, Dämm- und Verbundsystemen und natürlich das Verputzen.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Mein Onkel ist Maurer, und schon als Kind hab ich mit ihm gern und viel „gebaut“. Ich mag die Abwechslung, die dieser Beruf mit sich bringt. Und man bekommt mehr Lehrlingsgeld als in vielen anderen Berufen.

Welche Fähigkeiten sollte man mitbringen?

Eine gute körperliche Konstitution, handwerkliches Geschick und ein Gefühl für Mengen und Mischungsverhältnisse.

Wie hast du deinen Ausbildungsbetrieb gefunden?

Über mein Hobby, die Musik. In dem Orchester, wo ich die Tuba spiele, spielt mein jetziger Meister die Trompete. Den hab ich wegen eines Praktikums gefragt, und er hat beim Chef ein gutes Wort für mich eingelegt.

Wie lange lernt man in diesem Beruf?

Ich lerne zwei Jahre Hochbaufacharbeiter, und dann mache ich noch weiter, ein Jahr, und bin dann Maurergeselle. Man kann aber auch gleich eine Ausbildung zum Maurer- und Betonbauer anfangen, das dauert dann drei Jahre.

Welche Tipps würdest du künftigen Lehrlingen in diesem Ausbildungsberuf geben?

Am besten einen Praktikumsplatz besorgen, damit du siehst, was auf dich zukommt: du bist bei Wind und Wetter draußen, arbeitest auf verschiedenen Baustellen, hast immer einen anderen Chef und musst auch mit Kunden, also den Bauherren, umgehen können. Wenn dir das liegt, hast du einen abwechslungsreichen Ausbildungsplatz.

Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weitergehen?

Wenn ich meinen Gesellenbrief habe, will ich erstmal Geld verdienen. Dann mache ich vielleicht meinen Meister oder werde Polier. Ich könnte sogar studieren, z.B. Architekt werden. Es stehen mir alle Wege offen.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Konstruktionsmechaniker/in

Was macht eigentlich ein/e Konstruktionsmechaniker/in?

Ein Interview mit Patrick John.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE