Login

Geld anlegen als Azubi

Money 2724241 1920


Sobald du deine Ausbildung startest ändern sich viele Dinge für dich. Eine der besten Neuerungen ist natürlich dein erstes selbstverdientes Geld. Doch auch wenn dieses gerade am Anfang wohl noch nicht für den Ferrari und das Loft im besten Viertel der Stadt reichen mag, gibt es vieles, was du damit tun kannst, um dir deine Träume längerfristig erfüllen zu können.

 

Zunächst solltest du versuchen, dich gegen die größten Risiken abzusichern. Dazu hättest du zum Beispiel die Möglichkeit eine Berufsunfähigkeits- und eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Informier dich am besten online darüber, welche Optionen für dich infrage kämen, denn oftmals kann man schon mit monatlichen Kleinstbeträgen eine Sicherheit erlangen, für die du später sehr dankbar sein könntest.

 

Sind die existenziellen Risiken abgedeckt, solltest du den Blick darauf richten, wie du dein Geld sparen kannst. Eine Möglichkeit, die du während deiner Ausbildung hast, sind Vermögenswirksame Leistungen. Schau dir dazu doch einmal diesen Artikel an.

 

Viele Banken bieten mittlerweile kostenfreie Girokonten für Azubis an. Diese sind oftmals an das Erreichen eines bestimmten Alters gebunden, sodass du beispielsweise nur bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres wirklich nichts für das Konto bezahlen musst. Jedoch sind die Kontoführungsgebühren bei den meisten Banken nicht sehr hoch und können auch gestaffelt werden. Informier dich doch umfassend bei verschiedenen Anbietern, ob und wieviel du für ein Girokonto bezahlen musst.

 

Eine weitere Möglichkeit eines kostenfreien Kontos bietet ein sogenanntes Tagesgeldkonto. Bei diesem sind Ein- und Auszahlungen jederzeit kostenfrei möglich, allerdings gibt es für ein solches Konto in der Regel keine Geldkarte. Ein Ersatz für dein Girokonto bietet es also nicht. Dennoch ist ein Tagesgeldkonto eine gute Möglichkeit, um Geld zu sparen, welches du dennoch jederzeit griffbereit und verfügbar haben möchtest um auf Eventualitäten vorbereitet zu sein. Verzinsungen sind bei Tagesgeldkonten üblich, jedoch solltest du dich von der Vorstellung verabschieden, hierbei wirklich viel zu gewinnen. Um dein Geld jedoch beiseite zu legen und dennoch flexibel griffbereit zu haben, ist ein Tagesgeldkonto die vorerst beste Wahl.

 

Auch wenn du gerade frisch ins Berufsleben einsteigst, kann es sich lohnen, bereits jetzt an die Rente zu denken. Mit einem Riester-Vertrag hast du die Möglichkeit auch schon mit kleineren Beträgen etwas zur Seite legen zu können, besonders weil es staatliche Zulagen gibt. Deine Beiträge fließen in weltweite Aktienfonds und können dadurch eine hohe Rendite abwerfen. Natürlich wird dir dieses Geld erst in vielen Jahren etwas bringen, und der Gedanke daran kann sich noch sehr weit weg anfühlen. Dennoch ist ein Riester-Vertrag eine Möglichkeit der langfristigen Anlage, die du vielleicht im Blick behalten solltest. Einen zusätzlichen Anreiz bildet die einmalige Bonuszahlung über 200€. Solltest du bei Vertragsabschluss das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, so kannst du dich über diese Zahlung freuen.

 

Wenn du sogar schon von einer eigenen Immobilie träumst und dafür etwas tun möchtest, so kann auch ein Bausparvertrag für dich interessant sein. Auch hierbei handelt es sich um eine langfristige Geldanlage, bei der eine vereinbarte Summe zu einem festgelegten Prozentsatz gespart wird. Die Höhe der Einzahlungen kann im Zweifelsfall auch noch geändert werden, was jedoch Einfluss darauf hat, wann eine Auszahlung stattfinden kann. Diese kann erst stattfinden, wenn ein Mindestguthaben angesammelt wurde. Jederzeit verfügbar ist das Guthaben in diesem Vertrag also nicht.

 

Wie du siehst, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, dein Geld anzulegen, wobei in diesem Artikel gar nicht alle Möglichkeiten abgebildet werden können. Grundlegend solltest du in den ersten Jahren deiner Ausbildung, in denen dein Verdienst ohnehin noch überschaubar ist, darauf achten, dein Geld flexibel anzulegen und im Notfall jederzeit darauf zugreifen zu können.

 

Erkundige dich doch mal bei deinen Eltern und/oder bei deiner Bank, welche Anlagemöglichkeiten für dich sinnvoll wären und wodurch du die meisten Vorteile für dich gewinnen kannst.

 

 

 

Viel Erfolg auf dem Weg zum eigenen Vermögen!


Fit 150 150 wabe azubis fotos11
Mehr über den Autor: Robert

Robert beschäftigt sich in seiner Freizeit am liebsten mit Musik, besucht Konzerte, schreibt Platten-Reviews und spielt auch selbst Gitarre. In seiner Ausbildung zum Medienkaufmann lässt er es dann etwas ruhiger angehen.


Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Sei der erste!


Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.