Login

Ausbildung Notarfachangestellte/r

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Notarfachangestellte/r

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Notarfachangestellte/r

Notarfachangestellte führen vorbereitende und begleitende Arbeiten bei der Beurkundung von Rechts­geschäften auf dem Gebiet der vorsorgenden Rechtspflege aus. Dies erstreckt sich z.B. auf die Berei­che Haus­ und Wohnungskauf, Ehevertrag, Vorsorgevollmacht und Testament. Sie halten Kontakt zu Gerichten und Behörden, holen Informationen ein, nehmen Beurkundungsaufträge entgegen und be­reiten Besprechungen vor. Selbstständig bereiten sie Urkundenentwürfe vor, erstellen Schriftstücke wie Erbscheinanträge, Vollmachten, eidesstattliche Versicherungen oder Unterschriftsbeglaubigungen.

Im Rahmen ihrer Tätigkeiten erledigen sie wesentliche Teile der Korrespondenz mit Mandanten, Ge­richten, Behörden und Banken. Darüber hinaus berechnen sie Gebühren, stellen Rechnungen, über­wachen und verbuchen Zahlungseingänge und bearbeiten die Korrespondenz.

Ihr Arbeitsplatz

Notarfachangestellte arbeiten in erster Linie

  • in Büroräumen

Ausbildungsgehalt Notarfachangestellte/r

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich)

  • 1. Ausbildungsjahr: € 550 bis € 937
  • 2. Ausbildungsjahr: € 650 bis € 991
  • 3. Ausbildungsjahr: € 750 bis € 1.050

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Notarfachangestellte/r