Login

Ausbildung Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte nehmen Vertretungs- und Beurkundungsaufträge entgegen, vereinbaren Termine und bereiten diese vor. Sie führen Akten, Register sowie Termin-, Fristen- und Wiedervorlagekalender und stellen Unterlagen und Informationen zusammen. In notariellen Angelegenheiten fordern sie Dokumente für Beurkundungen an, z.B. bei der Ausfertigung von Grundstückskaufverträgen.

Nach Vorgaben der Anwaltsnotare und ‑notarinnen verfassen sie Schriftstücke zu Rechtsstreitigkeiten, Mahnungen und Zwangsvollstreckungen. Sie entwerfen Erbscheinanträge, Vollmachten, eidesstattliche Versicherungen und einfache Verträge. Darüber hinaus berechnen sie Gebühren, stellen Rechnungen, überwachen und verbuchen Zahlungseingänge und bearbeiten die Korrespondenz.

Ihr Arbeitsplatz

Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte arbeiten in erster Linie

  • in Büroräumen

Ausbildungsgehalt Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 400 bis € 850
  • 2. Ausbildungsjahr: € 490 bis € 950
  • 3. Ausbildungsjahr: € 550 bis € 1.050

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r