Login

Ausbildung Brenner/in

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Brenner/in

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Brenner/in

Brenner/innen kontrollieren zunächst Rohstoffe wie Obst, Getreide oder Kartoffeln auf deren Qualität, bevor sie diese für die Herstellung von Alkohol aufbereiten. Beispielsweise putzen sie das Obst ma­schinell, entkernen und zerkleinern es und bereiten daraus Maische. Sie geben Hefe und Verzucke­rungsstoffe wie Malz dazu und leiten den Gärprozess ein. Ist die Maische vergoren, destillieren sie da­raus Roh­ und Feinbrand. Den Alkohol verschneiden (mischen) sie ggf. zu Trinkbranntwein, füllen die fertigen Produkte ab, lagern und vermarkten sie.

Dabei überwachen Brenner/innen die Verarbeitungs­prozesse und Einstellungen der Produktionsanlagen. Regelmäßig reinigen und desinfizieren sie Ma­schinen, Behälter, Filter, Rohrleitungssysteme und Arbeitsräume

Ihr Arbeitsplatz

Brenner/innen arbeiten in erster Linie

  • in Werkhallen
  • in Lagerhallen
  • in Labors
  • in Büroräumen

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • im Freien

Ausbildungsgehalt Brenner/in

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 580 bis € 759 (Industrie), € 520 bis € 630 (Land­ und Forstwirtschaft,
    Wein­bau)
  • 2. Ausbildungsjahr: € 694 bis € 803 (Industrie), € 570 bis € 690 (Land­ und Forstwirtschaft,
    Wein­bau)
  • 3. Ausbildungsjahr: € 769 bis € 901 (Industrie), € 615 bis € 800 (Land­ und Forstwirtschaft,
    Wein­bau)

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Brenner/in