Augenoptiker/in

Augenoptiker/in

Tätigkeit

Augenoptiker/innen informieren Kunden individuell über Sehhilfen, fertigen diese an und bearbeiten sie. Sie beraten Kunden stil- und typgerecht bei der Auswahl der Sehhilfe, berücksichtigen dabei aber immer auch augenoptische Aspekte. Sie wählen die passenden Brillengläser nach den Werten für die jeweils erforderliche Glasstärke aus und richten die Gläser nach ihrem Mittelpunkt aus (Zentrierung). Dann schleifen sie die Gläser und setzen sie präzise in die Fassung ein. Auch randlose Brillen stellen sie her.

Die fertige Brille passen sie ihren Kunden an. Augenoptiker/innen geben z.B. auch Hinweise dazu, wie man Kontaktlinsen einsetzt und pflegt. Um Fehlsichtigkeiten feststellen zu können, führen sie Sehtests durch. Sie verkaufen nicht nur Brillen und Kontaktlinsen, sondern auch optische Geräte wie z.B. Ferngläser. Bei Bedarf reparieren sie diese auch. Daneben erledigen sie kaufmännische Arbeiten wie die Kalkulation oder die Buchhaltung.

Dein Arbeitsplatz

Augenoptiker/innen finden Beschäftigung

  • in Betrieben des Augenoptiker-Handwerks
  • in der optischen und feinmechanischen Industrie

Augenoptiker/innen arbeiten in erster Linie

  • in Verkaufsräumen
  • in Werkstätten
  • in Büroräumen

Ausbildungsgehalt Augenoptiker/in

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 410 bis € 600
  • 2. Ausbildungsjahr: € 485 bis € 700
  • 3. Ausbildungsjahr: € 585 bis € 850