Login

Ausbildung Chirurgiemechaniker/in

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Chirurgiemechaniker/in

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Handwerksordnung (HwO)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Chirurgiemechaniker/in

Chirurgiemechaniker/innen stellen Instrumente, Geräte oder Hilfsmittel her, die Ärzte und Ärztinnen bei Operationen, Untersuchungen und in der Krankenbehandlung benötigen. Präzisionsinstrumente wie Operationsbesteck, Endoskope oder Implantate formen sie entweder aus verschiedenen Materiali­en, etwa Metall oder Kunststoff, oder sie bearbeiten vorgefertigte Rohlinge manuell oder maschinell. Falls erforderlich, entgraten und polieren sie die Werkstücke.

Sie montieren die Geräte und verbinden dabei einzelne Teile durch Kleben, Verschrauben, Löten oder Schweißen. Auch bringen sie ggf. elektronische oder optische Bauteile an. Schließlich führen sie eine Endkontrolle durch. Daneben warten Chirurgiemechaniker/innen medizinisch­chirurgische oder kos­metische Instrumente und Geräte oder setzen sie instand.

Ihr Arbeitsplatz

Chirurgiemechaniker/innen finden Beschäftigung

  • in Handwerksbetrieben der Medizintechnik
  • in Industriebetrieben, die medizinische Instrumente herstellen

Chirurgiemechaniker/innen arbeiten in erster Linie

  • in den Werkstätten der Handwerksbetriebe
  • in den Werkhallen der Industrieunternehmen

Ausbildungsgehalt Chirurgiemechaniker/in

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 410 bis € 842
  • 2. Ausbildungsjahr: € 450 bis € 885
  • 3. Ausbildungsjahr: € 490 bis € 957
  • 4. Ausbildungsjahr: € 535 bis € 1.012

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Chirurgiemechaniker/in