Login

Fabian wiegandt weinkuefer

Weinküfer/in

Welchen Beruf lernst Du?

Ich lerne Weinküfer.

Was lernt man in diesem Beruf?

Man lernt alles von der Traubenannahme bis zur Flasche. Also Pressen, Klärung, Schönung, Gärsteuerung und so weiter. Die Weiterverarbeitung des Weines zu Sekt gehört natürlich auch dazu.

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Der Wein liegt bei mir in der Familie. Mein Opa hat einen Weinberg, ich wurde da sozusagen reingeboren.

Welche Fähigkeiten sollte man für diesen Berufswunsch mitbringen?

Handwerkliches Geschick ist wichtig. Und Sinn für Sauberkeit, immerhin geht man hier mit einem Lebensmittel um. Von den Schulfächern sind vor allem Chemie, Bio und Mathe wichtig.

Wie hast Du Deine Ausbildungsfirma gefunden?

Ich wohne in Freyburg, mein künftiger Ausbildungsbetrieb lag dirket vor der Tür. Ich habe mich einfach beworben und es hat geklappt.

Wie lange lernst Du?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Bei guten Leistungen kann man auch auf zweieinhalb Jahre verkürzen.

Welche Tipps würdest Du künftigen Azubis in Deinem
Ausbildungsberuf geben?


Ein Praktikum ist wichtig, damit man vorher weiß, was man macht. Ansonsten sollte man höflich und freundlich sein, so sein wie man ist, sich nicht verstellen.

Wie soll Deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weitergehen?

Ich bin letzten Monat fertig geworden und möchte jetzt Berufserfahrung sammeln. Später kann ich mir gut vorstellen, in die Richtung Kellermeister oder Techniker zu gehen.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Fachkraft für Lebensmitteltechnik

Was macht man eigentlich als Fachkraft für Lebensmitteltechnik?

Ein Interview mit Samantha Müller.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE