Login

Marcus koehler

Mechaniker/in für Land- und Baumaschinen

Welchen Beruf erlernst Du?

Ich erlerne den Beruf eines Mechanikers. Ich befinde mich im 3. Ausbildungsjahr.

Was lernt man in diesem Beruf?

Es werden Kenntnisse und Fertigkeiten als Mechaniker vermittelt.
Wir reparieren Traktoren, Ernte- und Baumaschinen von der Elektrik bis zur Mechanik, vom Motor bis zu komplizierten Getrieben. Die Reparaturen erfolgen nicht nur in der Werkstatt, sondern gerade zur Erntezeit häufig direkt auf dem Feld.

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Ich bin mit Landwirtschaft groß geworden und hatte immer Interesse an technischen Dingen. Da ich nicht Landwirt werden wollte, sondern mehr Mechaniker, passte die Kombination optimal.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Zuerst einmal großes Interesse, denn im Sommer ist der Job richtig hart. Die Arbeitstage sind lang und Überstunden nicht selten.
Wenn andere Baden gehen, sind wir auf den Feldern bei den Kunden.

Aber mit der richtigen Einstellung klappt das ganz gut.
Natürlich muss man über ein technisches Verständnis verfügen und die schulischen Leistungen, vor allem in Mathematik und Physik, sollten entsprechend gut ausfallen.

Wie hast Du Deine Ausbildungsfirma gefunden?

Ich wohne praktisch gleich um die Ecke. Ein Freund von mir hat diesen Beruf auch erlernt. Von ihm habe ich viele nützliche Tipps bekommen. Dann habe ich bei einem Baumaschinenhersteller in Leipzig ein Praktikum gemacht, um Erfahrungen zu sammeln.

Wie lange lernst Du?

Normalerweise dreieinhalb Jahre. Weil ich aber bereits Abitur habe, verkürzt sich meine Ausbildungszeit auf zweieinhalb Jahre.

Welche Tipps würdest Du künftigen Azubis in Deinem Ausbildungsberuf geben?

Engagement ist ganz wichtig. Dazu kommt eine große Portion
Interesse an diesem Beruf. Als Mitarbeiter sollte man aufgeschlossen und teamfähig sein und schließlich trägt man jede Menge Eigenverantwortung.

Wie soll Deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Als zukünftiger Facharbeiter möchte ich später zunächst Erfahrungen in meinem Beruf sammeln, weil er mir wirklich Spaß macht.
Danach soll eine Weiterbildung folgen, eventuell zum Meister, oder ein Studium.

 


Aktuelle Ausbildungsberichte

Bauten- und Objektbeschichter/ in

Was macht eigentlich ein/e Bauten- und Objektbeschichter/in?

Ein Interview mit Christopher Nentwig.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE