Login



Klempner/in

Welchen Beruf lernst Du?

Mein handwerklicher Ausbildungsberuf nennt sich Klempner oder auch Spengler. Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr.

Was lernt man in diesem Beruf?

In diesem Beruf erlernt man mit verschiedenen Blechen wie Zink, Kupfer oder Aluminium Dächer oder auch Fassaden einzudecken oder zu verkleiden.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil er Spaß macht und abwechslungsreich ist. Ich komme aus Kühlstedt in Thüringen. Gewählt habe ich diesen Beruf auch, weil mein Vater selbstständig ist und ich später seine Firma übernehmen möchte. Dieser Beruf wird leider nur noch von wenigen Unternehmen ausgebildet.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

In diesem Beruf ist es wichtig handwerkliches Können und Interesse mitzubringen. Geschick und Lust an der Arbeit gehören genauso dazu. Neben der Einordnung der Werkstoffe ist es auch wichtig mit Maschinen wie der Abkante umzugehen.

Wie lange lernst du?

Ich lerne insgesamt 3,5 Jahre im Betrieb und in der Berufsschule. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist möglich.

Welche Tipps würdest du künftigen Azubis in deinem Ausbildungsberuf geben?

Dieses Handwerk ist natürlich auch sehr witterungsabhängig und wenn mal schlechtes Wetter herrscht, sollte man deswegen nicht die Lust daran verlieren. In der Regel lautet die Devise „gut geplant ist halb geschafft“ - das bedeutet, dass die Planung genauso dazu gehört wie technische Zeichnungen lesen zu können und auch in luftiger Höhe zu arbeiten. Die besten Tipps geben dann die Gesellen auf der Baustelle.

Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Wenn ich meine Ausbildung hoffentlich erfolgreich als Klempnergeselle abgeschlossen habe, möchte ich ein paar Jahre in diesem Handwerksberuf auf den Baustellen arbeiten und Erfahrungen sammeln. Im Anschluss möchte ich meinen Klempnermeister machen und dann den Betrieb meines Vaters übernehmen und weiterführen.
 


Aktuelle Ausbildungsberichte

Bankkaufmann/-frau

Was macht eigentlich ein/e Bankkaufmann/-frau?

Ein Interview mit Jens Sanhen.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE