Login

Konstruktionsmechaniker

Konstruktionsmechaniker/in

Welchen Beruf lernst du?

Ich werde Konstruktionsmechaniker und bin jetzt im 2. Lehrjahr.

Was lernt man in diesem Beruf?

Im Prinzip geht es um das Vorfertigen und die Montage von Metallkonstruktionen. Brennen, Schweißen, Schrauben sind Fertigkeiten, die dazu notwendig sind. Der Umgang mit Werkzeugmaschinen gehört ebenso zur Ausbildung wie die Vermittlung von Kenntnissen über Werkstoffeigenschaften.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Na, zunächst einmal, weil ich handwerklich geschickt bin und dann hatte ich die Möglichkeit, bei einem Praktikum in den Beruf hinein zu schnuppern.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Man sollte nicht zwei linke Hände haben. Räumliches Vorstellungsvermögen, der Umgang mit einer technischen Zeichnung und mit Werkzeugen sind ebenso wichtig wie Teamfähigkeit und Kenntnisse in Mathematik.

Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?

Aus unserem Familien- und Bekanntenkreis arbeiten Einige bei Kranbau. Außerdem ist die "Völkerfreundschaft" Partnerschule des Unternehmens.

Wie lang lernst du?

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Welche Tipps würdest du künftigen Azubis in deinem Ausbildungsberuf geben?

Auf jeden Fall sollte man die Chance nutzen und in einem Metallverarbeitungsbetrieb ein Praktikum absolvieren. Dann weiß man, ob dieser Beruf das Richtige für einen ist oder nicht.

Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Ich denke darüber nach, eventuell eine Meisterausbildung anzuschließen.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Was macht eigentlich ein/e Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik?

Ein Interview mit Felix Polaschek.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE