Login

Koch

Koch/Köchin

Welchen Beruf lernst du?
Ich lerne Koch im ersten Lehrjahr.


Was lernt man in diesem Beruf?
Kochen - ganz klar! Im ersten Lehrjahr geht es um die Grundkenntnisse in meinem Beruf. Ich lerne den Umgang
mit Lebensmitteln, lerne Gewürze kennen. Ehrlich, manche habe ich vorher noch nie gehört. Ich lerne, wo Kaffee, wo Tee angebaut wird. Wie wird ein Frühstück im Hotelbetrieb vorbereitet, wie ein Menü geplant, ein Buffet kalkuliert? - Ja, als Koch muss man auch rechnen können. Im Blockunterricht in der Berufsschule gibt’s die theoretischen Kenntnisse zum Beruf. Hygiene und Arbeitsschutz spielen in meinem Beruf natürlich eine große Rolle - von Anfang an.


Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Schon als Kind habe ich bei meiner Mama neben dem Herd gestanden und ihr beim Kochen zugeschaut. Mir gefällt es einfach, für Menschen Essen zuzubereiten. Kochen macht mir Spaß.


Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?
Als Koch sollte man körperlich belastbar sein und stressresistent, aber vor allen Dingen ein großes Interesse am Kochen mitbringen. Wer die Leidenschaft und Kreativität am Kochen nicht mitbringt, verliert schnell den Mut. Köche müssen flexibel sein, schon alleine wegen der Arbeitszeiten gerade an Wochenenden und Feiertagen. Und in der Küche klappt es nur im Team, deshalb muss ein Koch teamfähig sein, mit anderen arbeiten wollen.


Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?
Der Bruder meiner Freundin arbeitet als Chefkoch hier und hat mich direkt darauf angesprochen. Nach einem einmonatigen Praktikum zum „Reinschnuppern“ habe ich mich für eine Kochlehre hier entschieden.


Wie lange lernst du?
Die Lehre zum Koch dauert drei Jahre.


Welche Tipps würdest du künftigen Azubis in deinem Ausbildungsberuf geben?
Bringt Interesse mit und stellt euch auf flexible Arbeitszeiten ein. Informiert euch vorher im Internet über das Berufsbild, macht vorher Praktika, am besten in verschiedenen Restaurants. Verschafft euch einen Überblick. Koch muss man werden wollen. Haltet euch körperlich fit - der Job geht in die Beine, da kommen am Tag schon mal 6 bis 7 Kilometer zusammen.


Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?
Da ich schon Vater bin, würde ich gerne später wegen der geregelten Arbeitszeiten in der Küche einer Pflegeeinrichtung arbeiten.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Sozialversicherungsfachangestellte/r

Was macht eigentlich ein/e Sozialversicherungsangestellte/r?

Ein Interview mit Maria Maiwald.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE