Login

Ausbildung Tischler/in

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Tischler/in

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Handwerksordnung (HwO)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Tischler/in

Tischler/innen stellen Schränke, Sitzmöbel, Tische, Fenster und Türen, aber auch Innenausbauten so­wie Messe­ und Ladeneinrichtungen meist in Einzelanfertigung her. Zunächst beraten sie ihre Kunden über Einrichtungslösungen, u.U. nehmen sie dabei Skizzen oder den Computer zu Hilfe. Nach der Auftragserteilung be­ und verarbeiten sie Holz und Holzwerkstoffe mit einer Vielzahl unterschiedlicher, auch computergesteuerter Techniken.

Tischler/innen sägen, hobeln und schleifen, verarbeiten Furnie­re und behandeln die Holzoberflächen. Einzeln angefertigte Teile verschrauben oder verleimen sie zu fertigen Holzprodukten. Auf Baustellen setzen sie Fenster, Treppen und Türen ein; in Wohn­ oder Büroräumen verlegen sie Parkettböden und montieren Einbaumöbel, Raumteiler oder Wandverkleidungen. Außerdem reparie­ren sie beschädigte Möbel oder gestalten Musterstücke.

Ihr Arbeitsplatz

Tischler/innen finden Beschäftigung

  • bei Herstellern von Möbeln, Holzwaren oder Holzkonstruktionsteilen
  • im Tischlerhandwerk, z.B. in Bautischlereien

Tischler/innen arbeiten in erster Linie

  • in Werkstätten und Werkhallen, z.B. in Lackier­ und Maschinenräumen
  • in Lagerräumen
  • auf Baustellen bzw. beim Kunden vor Ort
  • im Büro

Ausbildungsgehalt Tischler/in

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 490 bis € 640
  • 2. Ausbildungsjahr: € 530 bis € 730
  • 3. Ausbildungsjahr: € 625 bis € 827

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Tischler/in

Ausbildung zum Tischler (m/w/d)

WÄCHTER Ladenbau GmbH

06686 Lösau Beginn: 01.08.2020

Typ: Ausbildung Abschluss: Hauptschule Plätze: 1

Was macht eigentlich ein/e Tischler/in?

Ein Interview mit Morris Krause.


Welchen Beruf erlernst Du?

Ich lerne den Beruf des Tischlers.

Welchen Schulabschluss hast Du?

Den Hauptschulabschluss.

Was lernt man in diesem Beruf?

Den Umgang mit verschiedenen Materialien wie Holz, Kunststoffe und Glas, das Arbeiten an den Verarbeitungsmaschinen und den fachgerechten und bautechnischen Einbau der Produkte.

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Es sind vor allem der Umgang mit Naturprodukten und auch das handwerkliche Geschick und es bereitet mir große Freude.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Zuerst einmal das Interesse an einem handwerklichen Beruf. Dazu zählen handwerkliche Begabung, ein gutes Augenmaß und jede Menge Geduld. Und es muss Freude machen!

Wie hast Du Deine Ausbildungsfirma gefunden?

Durch ein Praktikum und eine sich anschließende Maßnahme eines Bildungsträgers wurde ich auf meinen Ausbildungsbetrieb aufmerksam und ich habe mich darauf hin beworben und diese Bewerbung war erfolgreich.

Wie lange lernt man diesen Beruf?

Die Ausbildung erstreckt sich über drei Ausbildungsjahre und endet mit einer Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer.

Welche Tipps würdest Du künftigen Lehrlingen in diesem Ausbildungsberuf geben?

Zuerst würde ich hier das Interesse an einem Handwerksberuf nennen, als weiteres wäre ein Interesse am Naturbaustoff Holz wichtig und keine Angst vor großen Maschinen, vor allem die Sägen und Fräsen.

Wie soll Deine berufliche Karriere jetzt weiter gehen?

Als erstes Nahziel möchte ich viel erlernen in meiner Ausbildungszeit und natürlich meine Prüfung schaffen und damit meine Ausbildung erfolgreich abschließen. Mit etwas Glück werde ich dann als Junggeselle übernommen.

Ausbildungsbetriebe die Tischler/in ausbilden