Login

Ausbildung Technische/r Assistent/in für Metallografie und Werkstoffkunde

Technische/r Assistent/in für Metallografie und Werkstoffkunde

Technische Assistenten und Assistentinnen für Metallografie und Werkstoffkunde ermitteln die Werkstoffeigenschaften von Metallen und anderen Materialien, z.B. von Kunststoffen sowie von mineralischen und keramischen Stoffen. Dazu führen sie mikroskopische,
z.B. metallografische, röntgenologische und andere physikalische Verfahren der Oberflächenuntersuchung durch.

Auch Untersuchungsmethoden wie Härteprüfung und Zugversuche zur Festigkeitsbestimmung kommen zur Anwendung. Vor dem Versuch bearbeiten sie die Proben (z.B. durch Ätzung), um die Strukturen sichtbar zu machen. Sie bereiten Versuchsaufbauten vor und planen den Versuchsablauf. Häufig steuern sie die Versuchsreihen mit EDV-Anlagen. Am Computer werten sie die Versuchsergebnisse aus und dokumentieren sie.

Ihr Arbeitsplatz

Technische Assistenten und Assistentinnen für Metallografie und Werkstoffkunde arbeiten in erster Linie

  • in Laboratorien

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • in Büros

Ausbildungsgehalt Technische/r Assistent/in für Metallografie und Werkstoffkunde

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.
An manchen Schulen fallen für dieAusbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme- und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Technische/r Assistent/in für Metallografie und Werkstoffkunde