Login

Ausbildung Lacklaborant/in

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Lacklaborant/in

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Lacklaborant/in

Lacklaboranten und ‑laborantinnen untersuchen Farben und Lacke auf ihre Eigenschaften oder wirken an der Entwicklung neuer Beschichtungsstoffe mit. Hierfür planen sie Versuche und führen sie durch. Die Ergebnisse dokumentieren und analysieren sie am Rechner. Sie arbeiten mit bei der Optimierung von Lacken und ähnlichen Beschichtungsstoffen für unterschiedliche Untergründe wie z.B. Holz, Be­ton, Metall oder Kunststoff.

Durch ständige Kontrollen sichern sie die Qualität der Produkte. Daneben beurteilen sie die Oberflächenbeschaffenheit von Untergründen und Lacken und prüfen die Haltbarkeit von Beschichtungen. Auch die Kundenberatung kann zu ihren Tätigkeiten gehören.

Ihr Arbeitsplatz

Lacklaboranten und ‑laborantinnen arbeiten in erster Linie

  • in Labors
  • in Büroräumen

Ausbildungsgehalt Lacklaborant/in

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 897 bis € 942
  • 2. Ausbildungsjahr: € 955 bis € 1.028
  • 3. Ausbildungsjahr: € 1.028 bis € 1.117
  • 4. Ausbildungsjahr: € 1.070 bis € 1.195

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Lacklaborant/in