Login

Ausbildung Mikrotechnologe/-technologin

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Mikrotechnologe/-technologin

    Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung, geregelt nach Berufsbildungsgesetz (BBiG)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Mikrotechnologe/-technologin

Mikrotechnologen und ‑technologinnen fertigen mikrotechnische Produkte wie z.B. Computerchips oder Airbagsensoren. Sie stellen alle benötigten Arbeitsstoffe bereit, sichern und prüfen die Reinraum­bedingungen und stellen Drehzahl­, Temperatur­ oder Druckwerte an den Produktionseinrichtungen ein.

Sie bedienen Maschinen und Anlagen, halten diese instand und rüsten sie um. Für die Herstel­lung der Chips ätzen sie u.a. Löcher in Siliziumplatten, bringen Kontakte an und beschichten die Ober­fläche. Mikrotechnologen und ‑technologinnen überwachen den Produktionsprozess, beseitigen Stö­rungen und führen Qualitätsprüfungen und Endtests durch.

Ihr Arbeitsplatz

Mikrotechnologen/­technologinnen arbeiten in erster Linie

  • in Werkstätten
  • in Werkhallen
  • in Reinräumen und Labors

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • im Büro

Ausbildungsgehalt Mikrotechnologe/-technologin

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.053
  • 2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102
  • 3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Mikrotechnologe/-technologin