Login

Ausbildung Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung Naturstein

Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung Naturstein

Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung Naturstein gewinnen Rohmaterial wie Schotter, Splitt oder Brechsand in Steinbrüchen mithilfe von Bohrungen und Sprengungen. Mit Fahrzeugen, Förderanlagen und Transportsystemen transportieren sie es zu Aufbereitungsanlagen, die es zu Bau­stoffen verarbeiten. Hier überwachen sie weitgehend automatisierte Maschinen und Anlagen, die das Festgestein zerkleinern und mittels Siebanlagen nach Größe sortieren (klassieren).

Um die Produkt­qualität zu sichern, nehmen sie Proben, analysieren diese und dokumentieren die Ergebnisse. Sie führen Aufzeichnungen über die erzeugten Mengen, lagern die Produkte fachgerecht oder verladen sie zum Weitertransport. Zudem halten sie Maschinen und Anlagen instand, ermitteln die Ursachen technischer Störungen und sorgen für deren Behebung.

Ihr Arbeitsplatz

Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung Naturstein arbeiten in erster Linie

  • an Leitständen von Abbau­ und Aufbereitungsanlagen
  • im Freien in Natursteinbrüchen

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • in Lade­ und Transportfahrzeugen
  • im Betriebslabor

Ausbildungsgehalt Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung Naturstein

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 660 bis € 815
  • 2. Ausbildungsjahr: € 712 bis € 915
  • 3. Ausbildungsjahr: € 796 bis € 1.081

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung Naturstein