Login

Ausbildung Assistent/in für Gesundheitstourismus/-prophylaxe

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Assistent/in für Gesundheitstourismus/-prophylaxe

    Ausbildungsart: Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen oder Berufskollegs sowie sonstigen Bildungseinrichtungen (nach internen Regelungen der jeweiligen Bildungsträger)

    Ausbildungsdauer: 2 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Assistent/in für Gesundheitstourismus/-prophylaxe

Assistenten und Assistentinnen für Gesundheitstourismus/-prophylaxe erarbeiten zielgruppengerechte Urlaubsangebote sowie Wellness- und Gesundheitsangebote für das Vor-Ort-Programm. Sie handeln Konditionen mit Hotels und Gesundheitsdienstleistern bzw. Reisebüros aus, planen Werbemaßnahmen, wirken bei der Erstellung von Informationsmaterial mit oder bahnen im direkten Kundenkontakt den Vertragsabschluss an.

Ebenso übernehmen sie die Abrechnung und klären ggf. die Finanzierung durch Krankenkassen. Sind sie direkt bei Anbietern von Gesundheits- und Wellnessdienstleistungen beschäftigt, beraten Assistenten und Assistentinnen für Gesundheitstourismus/-prophylaxe die Kunden, überwachen Betriebsabläufe und die Wirtschaftlichkeit der Betriebsführung.

Ihr Arbeitsplatz

Assistenten und Assistentinnen für Gesundheitstourismus/-prophylaxe arbeiten in erster Linie

  • in Büroräumen

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • in Schulungsräumen
  • am Kundentresen
  • in Fitnessräumen
  • in Badeanlagen und Saunalandschaften

Ausbildungsgehalt Assistent/in für Gesundheitstourismus/-prophylaxe

Während der Ausbildung erhält man keine Vergütung.
Ggf. fallen Kosten an, z.B. Lehrgangsgebühren und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Assistent/in für Gesundheitstourismus/-prophylaxe