Login

Ausbildung Assistent/in für Freizeitwirtschaft

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Assistent/in für Freizeitwirtschaft

    Ausbildungsart: Ausbildung an Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt)

    Ausbildungsdauer: 2 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Assistent/in für Freizeitwirtschaft

Assistenten und Assistentinnen für Freizeitwirtschaft informieren und beraten Kunden über Angebote wie Reisen, Besichtigungen oder Kulturveranstaltungen. Sie stellen Informationsmaterial zielgruppen­gerecht zusammen, kalkulieren Preise und nehmen Bestellungen entgegen bzw. bereiten Vertragsun­terlagen vor. Die gewünschten Veranstaltungen buchen sie und übernehmen die Abrechnung. Auch können sie an der Planung, Kalkulation und Durchführung von Freizeitangeboten, Veranstaltungen und Events sowie an der Gestaltung von zugehörigem Informationsmaterial beteiligt sein.

Ihr Arbeitsplatz

Assistenten und Assistentinnen für Freizeitwirtschaft arbeiten in erster Linie

  • in Büros
  • an Kundenschaltern

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • auf Fachmessen
  • im Ausland (an den Reisezielen vor Ort)

Ausbildungsgehalt Assistent/in für Freizeitwirtschaft

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.
An manchen Schulen fallen für dieAusbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme­ und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Assistent/in für Freizeitwirtschaft