Euro Akademie Halle

Ausbildung zum Staatlich geprüften Kinderpfleger (m/w/d)

Ausbildung zum Staatlich geprüften Kinderpfleger (m/w/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Versorgen, betreuen, spielerisch fördern:
Als Kinderpfleger haben Sie einen lebendigen Beruf, bei dem sich alles um die Kleinen dreht. Tatkräftig stehen Sie Erziehern oder Eltern bei der Betreuung und Erziehung von Säuglingen und Kleinkindern zur Seite. Vom gemeinsamen Spielen bis zu pflegerischen Tätigkeiten: Ihre Aufgaben als Kinderpfleger sind vielfältig. Sie spielen, basteln, singen oder turnen mit den Kindern, die Sie betreuen. Sie schlichten Streit und helfen, Gruppenaktivitäten zu planen und umzusetzen. Außerdem halten Sie Spielsachen und Wäsche der Kinder sauber und bereiten kleinere Mahlzeiten zu. 

Ausbildung & Karriere
Kinder beim Aufwachsen zu begleiten, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Spaß macht. Sie wollen dies zu Ihrem Beruf machen?
In der Ausbildung zum Kinderpfleger an der Euro Akademie erlernen Sie wichtige Grundlagen für Ihre zukünftige Tätigkeit und qualifizieren sich für die Arbeit in sozialpflegerischen und sozialpädagogischen Bereichen.
Nach abgeschlossener Berufsausbildung können Sie als Kinderpfleger in Kindergärten, -krippen, -heimen sowie in Kinderkliniken und Privathaushalten arbeiten.

Ausbildungsinhalte
Die Ausbildung, die aus einem allgemeinbildenden und einem berufsbezogenen Lernbereich besteht, umfasst 2.800 Stunden und vermittelt Ihnen vorrangig die Kompetenzen, die sich aus den Anforderungen möglicher
Arbeitsfelder ergeben. Diese umfassen z. B. erzieherische und pflegerische Tätigkeiten, Bildungs- und Versorgungsaufgaben

Der berufsbezogene Lernbereich schließt sowohl den fachtheoretischen als auch den fachpraktischen Unterricht mit folgenden Inhalten ein:
• Berufliches Handeln theoretisch und methodisch erklären
• Personen und Situationen wahrnehmen, Verhalten beobachten und erklären
• Bedürfnisse des täglichen Lebens erkennen und ihnen gerecht werden 

• Erzieherische Tätigkeiten erleben, unterstützen und reflektieren
• Bewegung initiieren und Gesundheit fördern 

• Spiel als Lerntätigkeit gestalten
• Musisch-kreative Tätigkeiten anregen und begleiten
• Sprachentwicklung und Kommunikation fördern

Praktische Ausbildung
Während der Ausbildung an der Berufsfachschule wird zusätzlich eine praktische Ausbildung von insgesamt acht Wochen (320 Stunden) absolviert, die von Lehrkräften der Berufsfachschule betreut wird. Die praktische Ausbildung ist in zwei Blöcke von je vier Wochen, verteilt auf die Klassen I und II, durchzuführen.
Diese zwei Blöcke sind in einer sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Einrichtung des Elementarbereichs in zwei
Altersgruppen (0 bis 6 Jahren) vorzusehen.

Voraussetzungen des Bewerbers

  • Bildungsabschluss:
    • Hauptschule
  • Besonderheiten:
    • Schulgeld/Finanzierung
      Für diese Ausbildung besteht die Möglichkeit der Ausbildungsförderung auf der Grundlage des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG). Dieses Schüler-BAföG muss nicht zurückgezahlt werden. Natürlich erhalten Sie während der Ausbildung auch einen Schülerausweis, der verschiedene Vergünstigungen beinhaltet. Wir beraten Sie gerne individuell zu diversen Finanzierungsoptionen.


      Aufbauoptionen/Weiterführende Qualifikationen
      Der Abschluss „staatlich geprüfter Kinderpfleger“ in Verbindung mit dem Erwerb des Realschulabschlusses ermöglicht Ihnen, sich zum „staatlich anerkannten Erzieher“ oder zum „staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger“ weiter zu qualifizieren.

       

      INTEGRIERTER REALSCHULABSCHLUSS MÖGLICH!

Jetzt Bewerben