Login



Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Welchen Beruf erlernst du?

Ich erlerne den Beruf eines Elektronikers für Geräte und Systeme mit der Spezialisierung Electronic Manufactoring Services (EMS) in Querfurt und bin im dritten Ausbildungsjahr.

Welchen Schulabschluss hast du?

Ich habe erfolgreich die Realschule in Bagdad (Irak) im Jahr 2003 abgeschlossen. Danach kam ich nach Deutschland.

Was lernt man in diesem Beruf?

Der Beruf ist sehr vielschichtig. Man erlernt die Bedienung von Maschinen, speziell der Bestückungsautomaten, später auch die komplizierten CNC-Automaten. Ich lerne alles über die Funktion von Geräten und erfahre genaue Informationen zu Bedienelementen.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Ich  habe  mich  schon  während  meiner Schulzeit für Elektronik interessiert. Schließlich geht zukünftig nichts mehr ohne Elektro.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Man sollte schon handwerkliches Geschick haben, die Feinmotorik (Fingerfertigkeit) und das Sehvermögen sollten ausgeprägt sein. Ausdauer und Geduld sind in diesem Beruf ebenfalls wichtig. Bei den schulischen Leistungen sind die  naturwissenschaftlichen Fächer nicht die schlechtesten und Grundkenntnisse in Englisch sind wichtig.

Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?

Ich habe eine intensive Internet-Recherche betrieben. Als ich auf meinen jetzigen Aus bildungsbetrieb gestoßen bin, habe ich mich dort beworben. Ich wurde zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dabei konnte ich anscheinend überzeugen, denn ich bekam den Ausbildungsplatz.

Wie lange lernt man diesen Beruf?

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.
Das erste Jahr Theorie wurde an der BbS Leuna absolviert. Ab dem zweiten Lehrjahr erfolgt die theoretische Ausbildung an der Landesfachklasse in Magdeburg. Die praktische Ausbildung wird im Ausbildungsbetrieb in Querfurt vermittelt. Die Ausbildung endet mit der Prüfung vor der IHK.

Welche Tipps würdest du künftigen Lehrlingen in diesem Ausbildungsberuf geben?

Gute schulische Leistungen, PC-und Englischkenntnisse sind gute Voraussetzungen. Ich würde auch immer zu einem Praktikum raten. Da kann man Erfahrungen sammeln, ob der Beruf zu seinen Vorstellungen passt.

Wie soll deine berufliche Karriere jetzt weiter gehen?

Zunächst möchte ich erfolgreich die Ausbildung abschließen, um dann weitere Erfahrungen in meinem Beruf und dem Unternehmen zu erwerben. Möglich sind auch weitere Qualifizierungen zum Meister oder Techniker.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Metallbauer/in in der Fachrichtung Konstruktionstechnik

Was macht eigentlich ein/e Metallbauer/in in der Fachrichtung Konstruktionstechnik?

Ein Interview mit Dennis Böhnisch.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE