Login



Fachkraft im Gastgewerbe

Welchen Beruf lernst du?

Ich erlerne im zweiten Lehrjahr den Beruf „Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie”.

Was lernt man in dem Beruf?

Meine Ausbildung in diesem Beruf ist sehr spannend. Jeden Tag lerne ich ein wenig mehr über die Kette, bei der ich arbeite. Zum Beispiel produziere ich in der Küche einige unserer Klassiker. Aber auch die Arbeit im Kassenbereich gehört zu meinen Haupttätigkeiten. Hier habe ich direkten Kontakt zu den Gästen, lerne sie kennen, nehme ihre Bestellungen auf, stelle alles zusammen und überreiche es dem Gast. Ebenso wird mir beigebracht, welche Richtlinien dabei einzuhalten sind und wie ich sie am besten umsetzen kann.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Da mir der Umgang mit Menschen viel Spaß macht, wollte ich einen Beruf, der mir viel Kontakt mit Menschen verschafft. Auch die Zusammenarbeit im Team steht bei mir an erster Stelle. Unter anderem ist es ein sehr abwechslungsreiches Arbeiten mit immer neuen Herausforderungen. Das Schönste ist es natürlich, sich immer steigern und aufsteigen zu können, zum Beispiel als Schichtleiterin.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Außer Freundlichkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sollte man unbedingt auch ein selbstbewusstes Auftreten mitbringen. Das selbstständige Arbeiten sowie das Arbeiten im Team sollte man können. Das Wichtigste ist es natürlich, einen festen Willen zum Lernen zu haben.

Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?

Durch meine Freunde und auch über das Internet bin ich auf meinen Ausbildungsbetrieb und die Ausbildungsstelle gestoßen.

Wie lange lernst du?

Meine Ausbildungsdauer beträgt zwei Jahre. Ich werde aber voraussichtlich das dritte Jahr zur Fachfrau in der Systemgastronomie (Schichtleiterin) absolvieren.

Welche Tipps würdest du künftigen Azubis in deinem Ausbildungsberuf geben?

Jeder, der diesen Beruf erlernen möchte, sollte sich am besten vorher informieren und einen Probearbeitstag oder auch ein Praktikum zu machen. Dadurch hat man eine bessere Vorstellung vom Betrieb und von der Arbeit.

Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Wenn ich meine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen habe, möchte ich ein drittes Jahr als Qualifikation zur Schichtleiterin machen. Anschließend hoffe ich auf eine Festeinstellung in diesem Berufsfeld.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Winzer/in

Was macht eigentlich ein/e Winzer/in?

Ein Interview mit Dietrich Frank.



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE