Login

Versicherungen – Welche brauche ich wirklich?

Versicherung azubis.de


Versicherungen abschließen – eines der eher nervigen und langweiligen Dinge des Erwachsenenlebens. Aber es gehört nun mal dazu und deshalb muss man sich auch damit auseinandersetzen, welche Versicherungen es gibt und welche davon man auch wirklich braucht.

Damit ihr einen kleinen Überblick bekommt, habe ich die wichtigsten Versicherungen zusammengetragen und kurz erklärt.

Krankenversicherung

Als erstes natürlich die Krankenversicherung, denn diese ist Pflicht in Deutschland. Es gibt die private und die gesetzlichen Krankenkassen, für Azubis kommen eher die gesetzlichen in Frage, denn diese sind günstiger und außerdem muss man bei den privaten für ambulante Behandlungen in Vorkasse gehen.

Wenn ihr eine schulische Ausbildung absolviert und jünger als 25 Jahre alt seid, bleibt ihr in der Familienversicherung und müsst euch nicht um eine Krankenversicherung kümmern. Anders sieht es bei einer dualen Ausbildung aus: hier müsst ihr euch selbst versichern. Es gibt viele verschiedene Krankenkassen in Deutschland, einige bieten Bonusmodelle an (z.B. wenn man Mitglied in einem Sportverein ist). Auf Vergleichsportalen könnt ihr eure Wünsche und Bedürfnisse mit angeben, dann werden euch passende Versicherungen angezeigt.

Haftpflichtversicherung

Stellt euch mal vor: Ein Freund von euch zeigt euch seine neue, tolle und vor allem teure Kamera. Ihr wollt sie gleich ausprobieren, allerdings rutscht sie euch aus der Hand, ihr lasst sie fallen und die Kamera ist kaputt. Euer Freund möchte jetzt das Geld dafür wiederhaben, denn er hat sehr lange auf die Kamera gespart – nur, wo nehmt ihr plötzlich so viel Geld her? Hier greift die Haftpflichtversicherung. Also wenn ihr unabsichtlich Schaden an einem Eigentum eines anderen verursacht, könnt ihr das eurer Versicherung melden und nachdem sie den Fall geprüft hat, übernimmt sie die Kosten für den Schadensersatz. Diese Versicherung solltet ihr unbedingt haben, denn zum einem kann ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit oder der Schusseligkeit wirklich sehr teuer werden und zum anderen ist die Haftpflichtversicherung auch nicht teuer – ich zahle für meine ca. 40 € im Jahr.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Ebenfalls von Experten empfohlen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Der Name sagt eigentlich schon alles – falls ihr nicht mehr arbeiten könnt (z.B. wegen eines Unfalls oder einer Krankheit), bekommt ihr monatlich Geld von dieser Versicherung. Diesen Betrag legt man vorher fest und danach richten sich auch die Beiträge und hier kommt das Problem, denn diese Beiträge sind sehr teuer. Es gilt hier: je früher man sich versichert, desto niedriger sind die Beiträge. Die Beiträge sind außerdem von dem jeweiligen Beruf abhängig. Ein 20-jähriger, der eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement absolviert, zahlt etwa 30 € im Monat. Bei Berufsunfähigkeit erhält er dann pro Monat 1.000 €. Ein 20-jähriger Dachdecker, Raucher, kommt auf Beiträge von rund 100 € pro Monat. Ihr seht, die Beiträge unterscheiden sich hier sehr, aber wenn von eurem Lohn noch genug Geld übrig ist, solltet ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen.

Hausratversicherung

Diese Versicherung dient dazu, euer Inventar – eure Möbel usw. – zu schützen. Die Hausratversicherung zahlt unter anderem bei Feuer, Einbruch oder Sturm. Die Preise liegen ungefähr in Höhe der Haftpflichtversicherung, je nachdem, wo ihr wohnt und wie groß eure Wohnung ist. Ich persönlich habe keine Hausratversicherung, da ich in einer WG lebe und meine persönlichen Gegenstände nicht viel mehr als Bett und Schrank umfassen. Es ist aber z.B. auch möglich, ein Fahrrad mit in diese Versicherung aufzunehmen.

Rechtsschutzversicherung, Lebensversicherung, Handyversicherung und Co.

Die eben beschriebenen Versicherungen sind in meinen Augen die sinnvollsten für Azubis. Allerdings gibt es nichts, was ihr nicht versichern lassen könnt. Ändern sich Lebensumstände oder seht ihr eine andere Versicherung als für euch sinnvoll und wichtig an, dann schließt sie ab.

Hoffentlich konnte euch der Beitrag ein wenig helfen und ihr habt jetzt etwas mehr Durchblick im Versicherungs-Wirrwarr.

 

 


Fit 150 150 wabe azubis fotos10
Mehr über den Autor: Laura

Laura absolviert eine Ausbildung zur Medienkauffrau. Zuvor hat sie ein ganzes Jahr in Australien verbracht und geht seit neustem auch zum Bouldern. Wir haben es hier also mit einer richtigen Abenteurerin zu tun.


Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Sei der erste!


Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.