Login

Alles rund um das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ)

Fsj azubis.de


Wenn du nach deinem Abschluss nicht direkt ein Studium oder eine Ausbildung starten willst oder einen Einblick in einen sozialen Beruf werfen willst, dann wäre ein Freiwilliges Soziales Jahr vielleicht das Richtige für dich. Ein Freiwilliges Soziales Jahr oder auch kurz FSJ genannt ist, wie der Name schon sagt, ein Freiwilligen Dienst im sozialen Bereich.

Welche Voraussetzungen brauche ich?
Du musst deine Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Je nach Bundesland ist das mit 15 oder 16 Jahren der Fall. Da es sich um einen Jugendfreiwilligendienst handelt, darfst du während dem FSJ dein 27. Lebensjahr nicht vollendet haben.

Wie und wo bewerbe ich mich?
Deine Bewerbung übergibst du am besten direkt einer anerkannte Einsatzstelle oder einem Träger. Einsatzstellen sind beispielsweise Krankenhäuser, Pflegeheime, Kindergärten, Schulen, Selbsthilfegruppen oder Sportvereine. Träger sind Organisationen, wie Wohlfahrtsverbände oder die Körperschaften Bund, Länder und Gemeinden. Je nach Einsatzstelle können die Bewerbungsfristen unterschiedlich sein. Grundsätzlich ist jedoch der 31. März Bewerbungsschluss.

Muss ich einen Vertrag abschließen?
Zwischen dem Träger und dem Freiwilligen wird im Vorhinein ein schriftlicher Vertrag abgeschlossen. Den Inhalt des Vertrages gestaltet die Einsatzstelle.

Wie lange dauert ein FSJ?
Die Dauer kann flexibel gestaltet werden. Minimum sind sechs Monate, da die Einarbeitung auch seine Zeit braucht. 18 Monate sind maximal möglich.

Wie sieht es mit der Vergütung und der Arbeitszeit aus?
Beides ist abhängig von der Einsatzstelle. Da ein FSJ eine ehrenamtliche Tätigkeit ist bekommst du kein Gehalt, sondern ein sogenanntes Taschengeld, welches meist um die 400€ beträgt. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Konditionen der Einsatzstelle. Trotzdem ist die Arbeitszeit durch die in öffentlichen Tarifen vereinbarten Wochenstundenregelungen begrenzt.

Bin ich während dem FSJ sozialversichert? 
Ja, während dem FSJ bist du in der gesetzlichen Sozialversicherung pflichtversichert und das beitragsfrei.

Ein freiwilliges soziales Jahr kannst du für deine persönliche Weiterentwicklung nutzen, du kannst neue Erfahrungen sammeln oder auch einfach Zeit überbrücken. Auf jeden Fall engagierst du dich sozial und tust Gutes.

 


Fit 150 150 wabe azubis fotos neu3
Mehr über den Autor: Josi

Josi absolviert eine Ausbildung zur Medienkauffrau und bei ihr dreht sich alles um Fußball. Wenn sie mal nicht gerade beim Training ist, trifft sie sich mit Freunden oder schaut Netflix-Serien.


Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Sei der erste!


Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.