Login

Ausbildung Metallbildner/in der Fachrichtung Gürtler- und Metalldrücktechnik

Metallbildner/in der Fachrichtung Gürtler- und Metalldrücktechnik

Metallbildner/innen der Fachrichtung Gürtler­ und Metalldrücktechnik bearbeiten und verformen haupt­sächlich Metalle, seltener auch Holz und Kunststoff. Neben technischen Apparaten und Behältern fer­tigen sie z.B. Möbelbeschläge, Beleuchtungskörper, Tore, Geländer, Zier­ und Schmuckgegenstände. Auf Kundenwunsch stellen sie auch kunstvolle, feine Arbeiten in Einzelanfertigung her oder restaurie­ren historische Objekte.

Das Ausgangsmaterial verformen sie maschinell oder von Hand: Sie häm­mern, drücken und treiben es, wenden aber auch spanende Metallbearbeitungstechniken an. Darüber hinaus gießen sie Metallerzeugnisse. Hierfür stellen sie die Gussformen meist selbst her. Abschlie­ßend behandeln sie die Oberflächen und montieren die Einzelteile zum fertigen Erzeugnis.

Ihr Arbeitsplatz

Metallbildner/innen der Fachrichtung Gürtler­ und Metalldrücktechnik finden Beschäftigung

  • in Metalldrückereien und Buntmetallgießereien
  • in handwerklichen Schmiedewerkstätten und bei Gold-­ und Silberschmieden
  • bei Herstellern von metallischen Gebrauchsgegenständen

Metallbildner/innen der Fachrichtung Gürtler­ und Metalldrücktechnik arbeiten

  • in Werkstätten und Werkhallen
  • auf Baustellen
  • im Freien
  • in Büroräumen

Ausbildungsgehalt Metallbildner/in der Fachrichtung Gürtler- und Metalldrücktechnik

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:

  • 1. Ausbildungsjahr: € 375 bis € 744
  • 2. Ausbildungsjahr: € 415 bis € 785
  • 3. Ausbildungsjahr: € 454 bis € 853

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Metallbildner/in der Fachrichtung Gürtler- und Metalldrücktechnik