Login

Ausbildung Beamter/Beamtin im mittleren Auswärtigen Dienst

Beamter/Beamtin im mittleren Auswärtigen Dienst

Beamte und Beamtinnen im mittleren Auswärtigen Dienst arbeiten vor allem in der Aktenverwaltung. Als Registratoren und Registratorinnen sorgen sie dafür, dass der vielfältige Schriftverkehr des Aus­wärtigen Amts und der Auslandsvertretungen sinnvoll geordnet ist und die Vorgänge mit einem Griff wiedergefunden werden. An den Auslandsvertretungen erledigen sie darüber hinaus als Zahlstellen­verwalter/innen Aufgaben der Kassen­ und Buchführung der Botschaft oder des Generalkonsulats. Hier geht es um große Beträge: von der Telefonrechnung bis hin zu großen Baumaßnahmen, von pro­jektbezogenen Ausgaben für Kulturarbeit über Entwicklungshilfemaßnahmen bis hin zu Staatsbesu­chen und Delegationsreisen.

Als Bürosachbearbeiter/innen beschaffen Beamte und Beamtinnen im mittleren Auswärtigen Dienst in der internen Verwaltung z.B. Arbeitsmaterialien, sorgen für die Organi­sation des Fuhrparks und in der Liegenschaftsverwaltung für die Ausstattung der Dienstgebäude.

Beamte und Beamtinnen im mittleren Auswärtigen Dienst werden auch in der Rechts­ und Konsular­abteilung eingesetzt. In der Pass­ und Visastelle helfen sie in Not geratenen deutschen Touristen undentscheiden, ob nach den einschlägigen Rechtsvorschriften ein Visum erteilt oder ein deutscher Rei­sepass ausgestellt werden kann.

Ihr Arbeitsplatz

Beamte und Beamtinnen im mittleren Auswärtigen Dienst arbeiten in erster Linie

  • in Büros
  • in Schalterhallen

Ausbildungsgehalt Beamter/Beamtin im mittleren Auswärtigen Dienst

Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden.
Monatlicher Anwärtergrundbetrag bei Bundesbehörden (brutto): € 1.170.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Beamter/Beamtin im mittleren Auswärtigen Dienst