Login

Ausbildung Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung feuerfeste und keramische Rohstoffe

Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung feuerfeste und keramische Rohstoffe

Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung feuerfeste und keramische Rohstoffe bauen Rohma­terialien, z.B. Ton, mit Abbaubaggern oder Brecheranlagen ab und transportieren sie zu Aufberei­tungsanlagen. Hier überwachen sie den weitgehend automatisierten Prozess der Weiterverarbeitung. Sie mischen und zerkleinern die Rohstoffe maschinell, trocknen das Gemisch in Trocknern und mah­len es. Um die Produktqualität zu sichern, nehmen sie Proben, analysieren diese und dokumentieren die Ergebnisse. Sie führen Aufzeichnungen über die erzeugten Mengen, lagern die Produkte fachge­recht oder verladen sie zum Weitertransport.

Zudem halten sie Maschinen und Anlagen instand, ermit­teln die Ursachen technischer Störungen und sorgen für deren Behebung.

Ihr Arbeitsplatz

Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung feuerfeste und keramische Rohstoffe arbeiten in erster Linie

  • an Leitständen von Abbau­ und Aufbereitungsanlagen
  • im Freien in der Grube

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • in Lade-­ und Transportfahrzeugen
  • im Betriebslabor

Ausbildungsgehalt Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung feuerfeste und keramische Rohstoffe

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat (je nach Bundesland unterschiedlich):

  • 1. Ausbildungsjahr: € 749 bis € 839
  • 2. Ausbildungsjahr: € 900 bis € 907
  • 3. Ausbildungsjahr: € 982 bis € 1.071

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung feuerfeste und keramische Rohstoffe