Login

Ausbildung Assistent/in in der Systemgastronomie

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Assistent/in in der Systemgastronomie

    Ausbildungsart: Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt)

    Ausbildungsdauer: 2 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Assistent/in in der Systemgastronomie

Assistenten und Assistentinnen in der Systemgastronomie unterstützen die Geschäftsleitung beim Einkauf von Ausgangsprodukten, bei der Angebotserstellung und bei kaufmännischen Verwaltungsarbeiten. Kalkulation, Marketing und Controlling sind weitere Aufgabengebiete. Dabei sind sie nicht nur im Fast-Food-Bereich tätig, sondern beispielsweise auch im Catering, wo sie standardisierte und oft schon fertig verpackte Speisen für die Gemeinschaftsverpflegung bereitstellen helfen. Sie beraten Abnehmer bei der Zusammenstellung von Menüs und Büfetts oder hinsichtlich angebotener Dienstleistungen wie Service und Dekoration. Bei der Herstellung und Verpackung der Cateringprodukte wirken sie ebenfalls mit. Bei Fast-Food-Betrieben organisieren sie die Abläufe und arbeiten neue Angebote aus. Auch bedienen sie Kunden am Tresen. Dabei bereiten sie einfache Speisen selbst zu und präsentieren sie kundengerecht.

Ihr Arbeitsplatz

Assistenten und Assistentinnen in der Systemgastronomie arbeiten hauptsächlich bei FastFoodKetten bei CateringUnternehmen in Selbstbedienungsrestaurants in Raststätten Ihre Tätigkeiten üben sie teilweise in Gastund Verkaufsräumen aus. Im Lager kontrollieren sie den Warenbestand und überprüfen die fachgerechte Aufbewahrung der jeweiligen Produkte. Rechnungen, Kalkulationen oder Dienstpläne erstellen sie im Büro.

Ausbildungsgehalt Assistent/in in der Systemgastronomie

Die Auszubildenden erhalten während der schulischen Ausbildung keine Vergütung. An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahmeund Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Assistent/in in der Systemgastronomie