Login



Zimmerer/Zimmerin

Welchen Beruf erlernst du?

Ich erlerne den Berufs des Zimmerers.

Was lernt man in diesem Beruf?

Vor allem lernt man, mit Holz umzugehen. Dazu gehören u. a. die Holzbearbeitung, die Holzverbindungen, aber auch das Berechnen eines Daches, der zimmermannsmäßige Abbund, das Zuschneiden von Holz, aber auch technisches Zeichnen.
Da mein Ausbildungsbetrieb auf die Sanierung von Altbauten spezialisiert ist, lerne ich auch viele alte Techniken kennen. Am Anfang der Ausbildung in der Berufsschule wurden uns außerdem Grundkenntnisse im Trockenbau, Fliesenlegen und Treppenbau vermittelt.

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?

Mich hat vor allem das Traditionelle interessiert, was und wie es gebaut wurde. In meinem Ausbildungsbetrieb habe ich da sehr gute Gelegenheiten, verschiedene Baumethoden aus den unterschiedlichen Zeiten kennenzulernen.

Welche Fähigkeiten sollte man bei diesem Berufswunsch mitbringen?

Man sollte sich für Mathematik interessieren, denn für ein Dach gibt es u. a. viele Winkel zu berechnen. Interesse für Physik ist auch wichtig und vor allem räumliches Vorstellungsvermögen, weil man das, was man dann baut, erst einmal skizzieren oder aus einem Plan ablesen muss. Wir arbeiten im Freien auf Baustellen, da ist körperliche Fitness erforderlich, denn trotz vieler Technik ist die Arbeit manchmal trotzdem körperlich schwer.

Wie hast du deine Ausbildungsfirma gefunden?

Eigentlich habe ich im Internet nach einem Unternehmen in der Region gesucht, in dem ich Zimmerer lernen kann. Mein Ausbildungsbetrieb war dann eine zufällige Entdeckung, als ich dort vorbei gefahren bin.

Wie lange lernst du?

Die Ausbildung ist im dualen System und dauert drei Jahre.

Welche Tipps würdest du künftigen Azubis in deinem Ausbildungsberuf geben?

Es ist immer gut, vor der Ausbildung ein Praktikum in dem gewünschten Beruf oder Unternehmen zu machen, damit man bessere Vorstellungen davon hat, was einem in der Ausbildung erwartet. Wer Zimmerer werden möchte, sollte ganz genau überlegen, ob er immer - bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit - im Freien und auf einer Baustelle, das heißt, an immer wieder wechselnden Arbeitsplätzen tätig sein möchte.

Wie soll deine berufliche Karriere nach der Ausbildung weiter gehen?

Ich möchte noch mein Abitur machen und anschließend studieren. Ich stelle mir ein Ingenieurstudium in einer Fachrichtung vor, die natürlich mit Holz und dem Zimmererberuf zu tun hat.


Aktuelle Ausbildungsberichte

Zahntechniker/in

Was macht eigentlich ein/e Zahntechniker/in?
Ein Interview mit Pauline Voitel



ZUR AUSBILDUNGSPLATZSUCHE