Login

Duales Studium - ein Erfahrungsbericht

Fotolia 38945892 s


Du bist Schüler bzw. Abiturient und hast schon einmal über die Möglichkeit, dual zu studieren nachgedacht? Vielleicht kann mein Erfahrungsbericht zum Dualen Studium dir dann weiterhelfen. Im Internet oder auch auf Messen liest und hört man sehr viel zum Thema Duales Studium – aber was genau sind die Vorteile zum herkömmlichen Universitäts- bzw. Fachhochschulstudium?
 

Ich absolviere seit Oktober 2015 ein duales Studium mit der Fachrichtung BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft Digital und Print (oder kurzgefasst irgendwas mit Medien) an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg. Mein Partnerunternehmen ist die Mitteldeutsche Zeitung. Der wichtigste Vorteil, der mich zum dualen Studium bewogen hat, ist die Verbindung von Theorie und Praxis, durch die man schon im Studium berufliche Erfahrungen sammelt, was sehr hilfreich für die Jobsuche nach dem Studium sein kann. Beim dualen Studium wechseln sich Theorie- und Praxisphasen regelmäßig ab, was mir persönlich gut gefällt, da es dadurch nie langweilig wird! Dies ist jedoch auch etwas stressiger als ein „normales Studium“, da man den theoretischen Stoff in der Hälfte der Zeit vermittelt bekommt, wodurch die Vorlesungen und auch Klausuren enger zusammengepresst stattfinden. Allerdings ist es ja so, dass die meisten Studierenden nebenher jobben, um sich das Studium überhaupt finanzieren zu können. Dies ist beim dualen Studium nicht zwingend notwendig. Ein weiterer nicht unwesentlicher Vorteil ist nämlich das feste Monatsgehalt, das man während der gesamten Zeit bekommt, egal ob man gerade im Unternehmen oder an der Hochschule ist. So viel weniger Zeit hat man als dualer Student also eigentlich gar nicht, wenn man diesen Faktor mit einbezieht.


Ein vermeintlicher Nachteil, den man über das duale Studium oft im Internet liest, ist, dass Wissenschaft und Forschung im Gegensatz zum Universitätsstudium zu kurz kommen. Dieser Vorwurf ist jedoch eigentlich nicht berechtigt, da auch beim dualen Studium ein hoher Wert auf wissenschaftliches Arbeiten gelegt wird. In meinem Studiengang muss beispielsweise jedes Studienjahr eine Projektarbeit bzw. am Ende dann die Bachelorarbeit in der Praxisphase geschrieben werden, bei der ein für das Partnerunternehmen wichtiges Thema wissenschaftlich aufbereitet wird. Letztendlich ist es doch eigentlich entscheidend, was die Unternehmen sagen und die bemängeln viel mehr die fehlende Berufserfahrung der Hochschulabsolventen. Das Duale Studium wird dagegen von den Unternehmen als sehr positiv angesehen, was das immer größere Angebot an dualen Studiengängen zeigt.


Natürlich kann man nicht generell sagen, dass das duale Studium besser ist! Was genau der beste Weg nach der Schule ist, kommt immer ganz auf die Person selbst an. Falls du aber Interesse an einem Dualen Studium hast, schau dir doch mal unsere Angebote an.


 

 

Fit 150 150 wabe nina
Mehr über den Autor: Nina

Nina studiert "irgendwas mit Medien", trifft sich in ihrer Freizeit gern mit Freunden, macht ab und an Sport und bummelt gern durch die Stadt.


Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Sei der erste!


Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.