Login

Ausbildung Technische/r Assistent/in für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute

Technische/r Assistent/in für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute

Technische Assistenten und Assistentinnen für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute unter­stützen die wissenschaftliche Arbeit in Bereichen wie Museums­ und Präparationstechnik, Geologie, Zoologie, Paläontologie und Botanik. Vor allem fertigen sie Präparate aus naturkundlichem Anschau­ungsmaterial aus Gegenwart und Vorzeit sowie naturgetreue Modelle an, in der Regel zu Ausstel­lungszwecken. Oft präparieren, konservieren oder restaurieren sie sehr alte und kostbare zoologische oder botanische Demonstrationsobjekte und Museumsstücke.

Sie sortieren, fotografieren und regist­rieren jedes einzelne Ausstellungs­ oder Museumsstück und katalogisieren den gesamten Bestand. Je nach Aufgabenstellung sammeln sie auch Pflanzen, Versteinerungen und Gesteine und kümmern sich um die Haltung und Pflege von Tieren und Pflanzen für wissenschaftliche Versuchsreihen.

Ihr Arbeitsplatz

Technische Assistenten und Assistentinnen für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute finden Beschäftigung

  • in naturkundlichen Museen
  • in wissenschaftlichen Einrichtungen, in denen z.B. biologische oder geologische Präparate ange­fertigt werden
  • in Werkstätten für Tierpräparation
  • in botanischen und zoologischen Gärten

Technische Assistenten und Assistentinnen für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute arbei­ten in erster Linie

  • in Labor­ und Ausstellungsräumen
  • in speziell eingerichteten Präparationswerkstätten
  • im Freien

Ausbildungsgehalt Technische/r Assistent/in für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.
An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme­ und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Technische/r Assistent/in für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute