Login

Ausbildung Biologisch-technische/r Assistent/in

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Biologisch-technische/r Assistent/in

    Ausbildungsart: Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs (landesrechtlich geregelt)

    Ausbildungsdauer: 2 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Biologisch-technische/r Assistent/in

Biologisch-technische Assistenten und Assistentinnen unterstützen Naturwissenschaftler/innen bei der Durchführung und Auswertung von Experimenten im Labor oder im Feldversuch. Sie nehmen Proben und bereiten diese auf, berechnen die benötigten Mengen von Chemikalien und bedienen Messgeräte. In Arbeitsgebieten wie Biochemie, Mikrobiologie, Botanik, Zoologie oder Medizin bauen sie Versuchsanordnungen auf und stellen benötigte Chemikalien bereit.

In Absprache mit ihren Vorgesetzten führen sie mittels physikalisch-chemischer Messverfahren Versuche und Testreihen mit Tieren, Pflanzen, Zellkulturen und Mikroorganismen durch, aber auch an isolierten biochemischen Stoffen aus Organismen. Am Computer führen sie Versuchsprotokolle, dokumentieren die Ergebnisse ihrer Untersuchungen und werten diese aus, erstellen Berechnungen und statistische Auswertungen.

Ihr Arbeitsplatz

Biologisch-technische Assistenten und Assistentinnen arbeiten in erster Linie

  • in Labors

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

  • im Freien bzw. in Gewächshäusern
  • im Büro

Ausbildungsgehalt Biologisch-technische/r Assistent/in

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.
An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme- und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Biologisch-technische/r Assistent/in