Wasserverband Gardelegen

Das Unternehmen

Der Wasserverband Gardelegen steht seit seiner Gründung 1991 als kundenorientierter kommunaler Zweckverband für eine zuverlässige Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserbeseitigung in seinen Mitgliedsgemeinden. 

Dazu gehören der Betrieb und die Unterhaltung der Anlagen zur
Wassergewinnung, -aufbereitung und -verteilung sowie zur Schmutzwasserableitung,-behandlung und -reinigung.

Zur Erfüllung der Verbandsaufgaben sind 47 Mitarbeiter(davon 4 Azubis) in den Bereichen Trinkwasser, Schmutzwasser und Verwaltung mit ihrem Know-how für unsere Kunden im Einsatz.

Als öffentlich-rechtliches Unternehmen stehen wir für eine hohe Qualität in der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasseraufbereitung. Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Effizienz im Rahmen der Solidargemeinschaft des Verbandes sind für uns selbstverständlich.

Das Verbandsgebiet umfasst insgesamt: 854 km²

Die Aufgaben der Wasserversorgung bestehen darin, Maßnahmen durchzuführen, die zur Bereitstellung des notwendigen Trinkwassers benötigt werden. 

Eine stabile und qualitätsgerechte Versorgung aller Kunden mit dem Lebensmittel Trinkwasser steht dabei stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. 

 

Trinkwasserkunden: ca. 30.500 Bürger; ca. 10.400 Hausanschlüsse

Trinkwassermenge: 1.600.000 m³/Jahr

Trinkwassernetz: 2 Hochbehälter; 5 Druckerhöhungsanlagen; 430 km Leitungen

Wassergewinnung: 24 Tiefbrunnen

Wasseraufbereitung: 4 Wasserwerke in Gardelegen, Solpke, Wiepke und Bismark

 

Aufgabe der Schmutzwasserbeseitigung ist die Durchführung von Maßnahmen des Gewässerschutzes mit vertretbarem Aufwand und wirtschaftlich hohem Wirkungsgrad. 

Grundlage für die Einhaltung der Anforderungen des Gewässerschutzes ist die geregelte sachgerechte Schmutzwasserbeseitigung.

 

Schmutzwasserkunden: ca. 25.500 Bürger; ca. 8.500 Hausanschlüsse

Schmutzwassermenge: 1.200.000 m³/Jahr

Kanalnetz: 114 Pumpwerke; 176 km Druckleitungen; 179 km Freigefälleleitung

Schmutzwasserreinigung: 3 Kläranlagen in Gardelegen, Mieste, Kakerbeck