Login

Top 5: Die besten Azubi-Rezepte für den kleinen Geldbeutel

Fotolia 167851605 s


Des einen Freud, des anderen Leid – die eigenen 4 Wände.  Einige Tipps und Tricks rund um das Thema „Die erste eigene Wohnung“ habt ihr ja bereits von Isabell bekommen. Im heutigen Blogbeitrag geht es darum, wie ihr euch ein leckeres und vor allem einfaches Essen zubereiten könnt, ohne eine Fixtüte aufzureißen oder euren Geldbeutel allzu sehr zu belasten.
 

Hier also die Top 5 der einfachsten Gerichte:
 

Bratkartoffeln
 

Schält euch ein paar Kartoffeln und schneidet sie in Scheiben. Bratet sie in einer Pfanne mit Butter an bis sie goldbraun sind. Nach Belieben könnt ihr noch geschnittene Zwiebeln oder Wurst mit anbraten. Würzt die Kartoffeln gut mit Salz und Pfeffer. Servieren könnt ihr die Bratkartoffeln zum Beispiel mit Rührei oder Gewürzgurken; das passt perfekt dazu.
 

Vorteil: Wenn ihr euch gleich einen großen Sack Kartoffeln kauft, reichen diese einige Zeit und ihr habt immer was zu essen da.
 

Eierkuchen
 

400g Mehl, 750ml Milch, 3 große Eier  und eine Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren bis er kleine Blasen wirft. Nun lasst ihr den Teig circa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Wenn ihr den Teig herausnehmt, kippt ihr noch einen Schwapp Mineralwasser dran (das macht den Teig schön fluffig) und rührt das Ganze noch einmal kurz durch. Erhitzt etwas Butter in der Pfanne und schwenkt sie, damit später nichts festklebt. Mit einer Schöpfkelle könnt ihr nun den Teig hineingeben. Nehmt dazu die Pfanne von der Platte und schwenkt ihn auch damit sich alles verteilt. Ihr solltet warten bis die Unterseite gut gebräunt ist, bevor ihr den Eierkuchen wendet, sonst kann er zerfallen. Serviert mit Apfelmus, Zucker oder Nutella schmeckt’s am besten.
 

Nudeln mit Käse- Sahnesauce
 

Die Nudeln, egal welcher Art, in gesalzenem Wasser kochen. Einen Löffel Olivenöl in das Wasser geben, damit die Nudeln später nicht verkleben. Für die Sauce braucht ihr eigentlich nur einen Becher Sahne, 1EL Schmand und circa 150g geriebenen Käse, je nachdem wie käsig es sein soll. Verfeinern könnt ihr das Ganze indem ihr noch klein gehackte Petersilie und Schnittlauch hinzu gebt, oder vorher kleine Stücke Schinken mit anbratet. Erhitzt die Sauce in einer Pfanne oder in einem Topf, rührt regelmäßig um und lasst sie einige Minuten kochen. Schmeckt alles mit Salz und Pfeffer ab. Im Anschluss könnt ihr die Nudeln auch noch mit in den Topf oder die Pfanne geben und mit der Sauce vermischen. So bleibt sie besser an den Nudeln haften.
 

Chili Con Carne
 

Mein Favorit – um es ohne die Fixtüte zubereiten zu können benötigt ihr zwar mehr Zutaten, aber nicht unbedingt mehr Zeit.
 

Ihr braucht: 300g Hackfleisch, 1 Dose Kidneybohnen, 3 große Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Chilischote, Tomatenmark, Mehl, Öl, Pfeffer & Salz, Kartoffelstärke, Zucker und Maiskeimöl.
 

Als erstes schneidet ihr die Zwiebel, den Knoblauch und die Chilischote in kleine Stückchen. Dann bratet ihr diese  circa 2 Minuten in heißem  Öl an. Würzt das Ganze gut mit Paprikapulver, Koriander und Chilipulver. Gebt das Hack hinzu und bratet es, bis es gut gebräunt ist. Gewürfelte Tomaten, 1EL Tomatenmark, 3g Zucker, 1 ½ TL Kartoffelstärke, ½ TL Weizenmehl sowie Pfeffer, Salz und 1EL Maiskeimöl  hinzufügen. Mit abgedecktem Topf bei mittlerer Hitze 90 Minuten lang köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Bohnen nach 60 Minuten hinzufügen.
 

Milchreis
 

Bringt 1EL Butter in einem großen Topf zum Schmelzen. Darin schwitzt ihr 250g Rundkornreis kurz an. Gebt nun 1l zimmerwarme Vollmilch und 4EL Zucker hinzu. Verfeinern könnt ihr euren Milchreis mit einer Packung Vanillezucker. Unter Rühren lasst ihr das Ganze dann einmal aufkochen und passt auf das am Boden nichts anbrennt. Stellt den Topf dann auf eine Herdplatte auf kleinster Stufe. Den Milchreis lasst ihr dann im geschlossenen Topf exakt 30 Minuten ziehen. Nach der Hälfte der Zeit solltet ihr einmal umrühren.
 

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben und vielleicht habt ihr ja Lust bekommen, ein Gericht davon einmal selbst auszuprobieren. Falls es euch keinen Spaß macht alleine zu kochen, dann ladet doch einfach ein paar Freunde ein. :)
 

 

Fit 150 150 wabe annabel
Mehr über den Autor: Annabel

Annabel absolviert eine Ausbildung zur Medienkauffrau und ist leidenschaftliche Gamerin. Wenn sie die virtuellen Welten verlässt beschäftigt sie sich gern mit Pferden. Ihr nächster Plan: die Weltherrschaft natürlich!


Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare abgegeben. Sei der erste!


Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abgeben zu können.