Login

Ausbildung Glasbildner/in

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Glasbildner/in

    Ausbildungsart: Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Glasbildner/in

Glasbildner/innen entwerfen unterschiedliche Glasprodukte, z.B. Trinkgläser, Vasen oder Teekannen, aber auch Spiegel und Lampen. Dabei arbeiten sie in Absprache mit Kunden, mit Glasdesignern oder erstellen eigene Entwürfe. Neben Einzelstücken fertigen sie ggf. auch Prototypen für eine spätere in­dustrielle Herstellung.

Das Glas bringen sie mithilfe traditioneller Glasbläsertechnik sowie mit Sägen, Schleifmaschinen oder Zangen in die gewünschte Form. Mit handwerklichem Geschick formen und bearbeiten sie kaltes Glas. Die Oberflächen der fertig geformten Werkstücke gestalten sie zudem durch Muster, Strukturen und Dekore. Sie gravieren Verzierungen ein, verleihen Weingläsern den richtigen Schliff und bearbei­ten das Glas durch Sandstrahlen oder mit ätzenden Säuren. Außerdem bemalen sie Glasartikel, stel­len Glasmosaike her und führen Reparatur­ und Restaurierungsarbeiten aus.

Ihr Arbeitsplatz

Glasbildner/innen arbeiten hauptsächlich

  • in Kunstglashütten
  • in Glaswerkstätten

Kunden beraten sie in Verkaufsräumen, Glasprodukte erstellen sie in Glashüttenstudios, in Werkstät­ten und in Ateliers.

Ausbildungsgehalt Glasbildner/in

Die Auszubildenden erhalten während der schulischen Ausbildung keine Vergütung.
Für die Ausbil­dung können Kosten anfallen, z.B. Schulgeld, Aufnahme­ und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Glasbildner/in