Login

Ausbildung Assistent/in für Geovisualisierung

  • Berufsinformationen

    Ausbildungsberuf: Assistent/in für Geovisualisierung

    Ausbildungsart: Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt)

    Ausbildungsdauer: 3 Jahre

    Ausbildungsorte: Betrieb/Berufsschule


Assistent/in für Geovisualisierung

Assistenten und Assistentinnen für Geovisualisierung stellen Geodaten für verschiedene Verwendungszwecke wie topografische Karten oder dynamische 3­D­Modelle zur Verfügung. Diese Daten enthalten digitale Informationen, die einen Ortsbezug z.B. über die Lage von Grundstücken oder Ge­bäuden haben und die beispielsweise mithilfe von Satellitenvermessungen erstellt werden.

Um sie zielgerichtet dokumentieren und je nach Verwendungszweck aufbereiten zu können, geben die Assis­tenten und Assistentinnen die Daten in spezielle Informationssysteme ein. Darüber hinaus fällt die Ge­staltung von Geodaten für multimediale Anwendungen oder Internetauftritte in ihr Aufgabengebiet.

Ihr Arbeitsplatz

Assistenten und Assistentinnen für Geovisualisierung finden Beschäftigung

  • in geografischen Verlagen oder Instituten
  • in Vermessungs­ und Ingenieurbüros
  • bei Softwareentwicklern und Datenverarbeitungsdiensten für Geodaten und Geoinformationssyste­me

Assistenten und Assistentinnen für Geovisualisierung arbeiten in erster Linie

  • in Büros
  • in Besprechungszimmern

Ausbildungsgehalt Assistent/in für Geovisualisierung

Während der schulischen Ausbildung erhält man keine Vergütung.
An manchen Schulen fallen für die Ausbildung Kosten an, z.B. Schulgeld, Aufnahme­ und Prüfungsgebühren.

Weiter Lesen

Alle Ausbildungsangebote zum Assistent/in für Geovisualisierung