Uniper Kraftwerke GmbH

Das Unternehmen

Mit rund 900 Megawatt Nettoleistung ist das Braunkohlekraftwerk Schkopau ein wichtiger Baustein der mitteldeutschen Energieversorgung. Das Kraftwerk liefert elektrische Energie ins öffentliche Netz, in das Netz der deutschen Bahn und versorgt das benachbarte Chemiewerk mit Strom und Prozessdampf. Das Kraftwerk wandelt jährlich bis zu sechs Millionen Tonnen mitteldeutsche Braunkohle aus dem Tagebau Profen in Strom und Prozessdampf um.

Aus Gründen der Versorgungssicherheit wird die in Kraft-Wärme-Kopplung arbeitende Anlage mit zwei unabhängig voneinander einsetzbaren Blöcken betrieben. Aufgrund der Abnehmerstruktur und der sich daraus ergebenden unterschiedlichen Lastanforderungen muss das Kraftwerk sehr variabel gefahren werden können. Während die Chemiebetriebe eine Grundlastversorgung benötigen, wird die Bahnstromleistung im Grund- bis Mittellastbereich und die Leistung für die öffentliche Versorgung im Mittel- und Spitzenlastbereich benötigt. Diese für ein Braunkohlekraftwerk ungewöhnlich hohe Betriebsflexibilität sowie ein Wirkungsgrad von circa 40 Prozent sind die innovativen Markenzeichen des Kraftwerks Schkopau.