Login

Logo logo tholg azubis.de kl

Thüringer Oberlandesgericht

Gallery 20180614 130252

Beamtenanwärter/innen in die Laufbahn des gehobenen Justizdienstes, Laufbahnzweig Rechtspflegerdienst (m/w/d)

  • Steckbrief Ausbildungsangebot

    Name der Studieneinrichtung:
    Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege

    PLZ:
    36199

    Ort der Studieneinrichtung:
    Rotenburg an der Fulda

    Studienabschluss:
    Bachelor of Laws (LL.B.)

    Ausbildungsbeginn:
    01.09.2021

    Bewerbungszeitraum:
    bis 31.12.2020

    Anzahl der Stellen: 36

    Referenz Nummer:

    (bitte in der Bewerbung angeben)


Tätigkeitsbeschreibung

Rechtspfleger/innen sind als selbstständiges Organ der Rechtspflege bei Gerichten und Staatsanwaltschaften tätig. Dabei werden die gesetzlich vorgegebenen Aufgabengebiete selbstständig und unabhängig von Weisungen bearbeitet.

Die Entscheidungen des Rechtspflegers haben weitreichende Auswirkungen und betreffen oftmals sensible Bereiche der Bürger, weshalb neben einem fundierten Fachwissen und Verantwortungsbewusstsein auch ein hohes Maß an sozialem Verständnis unabdingbar ist.

Im Rahmen eines dreijährigen dualen Studiums (Vorbereitungsdienst) werden die Beamtenanwärter/innen zu Dipl.-Rechtspflegern (FH) / Dipl.-Rechtspflegerinnen (FH) ausgebildet.

Der Vorbereitungsdienst umfasst das Fachstudium an der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg an der Fulda und berufspraktische Studienzeiten an verschiedenen Ausbildungsbehörden im Freistaat Thüringen.

Das duale Studium gliedert sich in drei fachtheoretische Studienabschnitte und zwei berufspraktische Ausbildungsabschnitte. Während der fachtheoretischen Studienzeiten erfolgt eine kostengünstige Unterbringung und Verpflegung in der Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg an der Fulda.

Berufspraktische Fähigkeiten eignen sich die Rechtspflegeranwärter/innen an verschiedenen Ausbildungsbehörden (Amtsgerichte, Landgerichte und Staatsanwaltschaften) im Freistaat Thüringen an. Unsere Ausbildungsgerichte befinden sich in Altenburg, Gera, Rudolstadt, Jena, Weimar, Erfurt, Gotha, Meiningen, Sonneberg, Eisenach, Mühlhausen, Nordhausen und Heilbad Heiligenstadt.

Erwarten können Sie:

  • ein praxisnahes duales Fachhochschulstudium
  • gute Übernahmechancen in ein Beamtenverhältnis auf Probe nach erfolgreicher Beendigung des Vorbereitungsdienstes
  • ein Beamtenverhältnis auf Widerruf ab Beginn des dualen Studiums
  • verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • überdurchschnittlich hohe Anwärterbezüge
  • gute Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten
  • Gesundheitsmanagement der Justiz (z.B. Yoga, Massage, Joggen, etc.)
  • regelmäßige Fortbildungen
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Justiz

Voraussetzungen des Bewerbers

Bildungsabschluss: Abitur / Fachhochschulreife
Besonderheiten:

Formale Anforderungen:

 

  • Fachhochschulreife oder eine zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder ein gleichwertiger Bildungsstand
  • Deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz
  • Erfüllung der sonstigen Anforderungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf nach § 8 Thüringer Laufbahngesetz in Verbindung mit § 7 Beamtenstatusgesetz

 

Persönliche Anforderungen:

 

  • hohe Lernbereitschaft und Motivation
  • strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Entscheidungsfreude und Verständnis für rechtliche Zusammenhänge
  • souveränes Auftreten und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Teamgeist und soziale Kompetenz
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

 

Bitte reichen Sie keine schriftlichen Bewerbungen oder Bewerbungen per E-Mail ein, sondern nutzen Sie ausschließlich den Online-Bewerbungsbogen des Online-Stellenportals www.interamt.de unter Angabe der Stellen-ID: 570334.

 

Besondere Hinweise:

 

Anerkannt schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Entsprechende Nachweise sind beizufügen.

 

Die Bewerber/innen erklären sich mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten finden Sie unter: https://www.thueringen.de/th4/olg/Datenschutz/.

 

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, können nicht erstattet werden.

 

Ausführliche Informationen zum Berufsbild, zur Ausbildung und zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie auch auf der Homepage des Thüringer Oberlandesgerichts unter www.ausbildung-in-der-justiz.thueringen.de oder telefonisch unter 03641/307-239.

Alternativen: Weitere Ausbildungsangebote von Thüringer Oberlandesgericht

Beamtenanwärter/innen in die Laufbahn des mittleren allgemeinen Justizdienstes, Laufbahnzweig Justizsekretär/in (m/w/d)

Thüringer Oberlandesgericht

07745 Jena Beginn: 01.09.2021

Typ: Ausbildung Abschluss: Hauptschule / Realschule Plätze: 46

Alle Ausbildungsplätze bei Thüringer Oberlandesgericht