Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt

Ausbildung zum Beamten (m/w/d) des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes

Ausbildung zum Beamten (m/w/d) des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes

Tätigkeitsbeschreibung

Im Justizvollzug des Landes Sachsen-Anhalt werden zum 1. August 2022 insgesamt bis zu 40 Beamtinnen und Beamte für die Justizvollzugsanstalten Burg, Halle und Volkstedt und für die Jugendanstalt Raßnitz in den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes eingestellt.

Die Beamtinnen und Beamten des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes sind in den Justizvollzugsanstalten für die Betreuung, Versorgung und Beaufsichtigung der Gefangenen zuständig und unterstützen die besonderen Fachdienste bei der Behandlung der Gefangenen.

Voraussetzungen des Bewerbers

  • Bildungsabschluss:
    • Hauptschule / Realschule / erweiterter Realschulabschluss / Abitur / Fachhochschulreife / Hauptschule zzgl. abgeschlossene Berufsausbildung
  • Führerschein erforderlich?
    • Ja
  • Führerscheinklasse
    • B
  • Besonderheiten:
    • Die Aufgaben einer Justizvollzugsbeamtin/eines Justizvollzugsbeamten erfordern neben Teamfähigkeit insbesondere Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft und ein hohes Verständnis für die Situation inhaftierter Menschen.

Wir bieten

Einen Job, der krisensicher ist und in dem deine Leistungen fair entlohnt werden.

Anwärterinnen und Anwärter des Allgemeinen Justizvollzugsdienstes (AVD) erhalten für die gesamte Dauer der Ausbildung den Anwärtersonderzuschlag in Höhe von 30 % des Anwärtergrundbetrages und die Aussicht auf ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Jetzt Bewerben