Ambulanter Pflegedienst Oschersleben

Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d)

Ausbildung zum Pflegefachmann (m/w/d)

Tätigkeitsbeschreibung

Ein Beruf mit Zukunftsgarantie erwartet Sie, wenn Sie sich für eine Ausbildung in der Pflege entscheiden. Eine sinnvolle Arbeit, bei der Sie viel mit Menschen zu tun haben und jeden Tag aufs Neue gefordert werden. Sie trauen sich zu, Menschen mit unterschiedlichen Hilfebedarfen zu begleiten und sie in ihrem Recht auf Selbstbestimmung zu unterstützen? Sie sind offen für unterschiedliche Lebenssituationen, mit vielfältigen Hintergründen in allen Phasen des Lebens. Sie haben Spaß daran, Dinge zu hinterfragen, Gelerntes in die Praxis umzusetzen und zu reflektieren, dabei ist Ihnen der Austausch im Team wichtig. Dann sind Sie bei uns genau richtig! Sie erhalten in Ihrer Ausbildung ein umfassendes Pflegeverständnis und es erwarten Sie eine sinnstiftende und abwechslungsreiche Aufgabe, in der Sie lernen, eigenverantwortlich zu handeln. Über eine Vielzahl an Fort- und Weiterbildungen können Sie sich nach dem Ende der Ausbildung zur Spezialistin bzw. zum Spezialisten entwickeln, etwa im Bereich Schmerz-, Wund- oder Ernährungsmanagement, Praxisanleitung sowie vielen anderen. Selbst ein Studium ist möglich, um Ihnen den Weg bis ins Pflegemanagement (z. B. Pflegedienstleitung), in die Pflegewissenschaft (Pflegeexperte) oder in die Pflegepädagogik (z. B. Lehre, Beratung) zu bahnen. Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann vermittelt Ihnen die Kompetenzen, die nötig sind für die selbstständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen. In der dreijährigen Ausbildung erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Pflege von Kindern und Jugendlichen, Erwachsenen und alten Menschen. Sie werden sich mit diesen Themen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis auseinandersetzen. Dies befähigt Sie, ein professionelles Pflegeverständnis und berufliches Selbstverständnis zu entwickeln.

Vorteile des neuen Berufes Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann können Sie im Laufe des Berufslebens die Arbeitsbereiche wechseln. Zudem wird die generalistische Pflegeausbildung in der gesamten EU anerkannt und ein Wechsel ins europäische Ausland ist ohne Zusatzqualifizierung möglich.

Das Johanniterhaus Bethanien Oschersleben sucht zum 01.09.2024 Auszubildende (m/w/d) zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann.

Es macht Spaß, Neues zu lernen. Vor allem, wenn sich Erfolge und Bestätigung bald einstellen. Bei uns sind Theorie und Praxis kurzweilig und abwechslungsreich: Spannende Aufgaben und vielfältige Perspektiven warten auf Sie.

Voraussetzungen des Bewerbers

  • Bildungsabschluss:
    • Hauptschule / Realschule
  • Führerschein erforderlich?
    • wünschenswert
  • Führerscheinklasse
    • B
  • Besonderheiten:
    • Voraussetzungen zur Ausbildung

       

      1. Der mittlere Schulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss
      2. Der Hauptschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss, zusammen mit dem Nachweis:
         
         einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer oder
         einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege von mindestens einjähriger Dauer

      3. Der erfolgreiche Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulbildung.

      Das erwartet Sie

      • Ausbildung in einem neuen Pflegeberuf, der eigenständiger Heilberuf ist
      • praktische Ausbildung überwiegend in unserem Johanniterhaus Bethanien Oschersleben
      • weitere Praxiseinsätze u.a. im Krankenhaus, in der ambulanten Pflege und in der Gerontopsychiatrie
      • theoretische Ausbildung am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Magdeburg auf Basis der Pflegewissenschaft und ihrer Bezugswissenschaften (Medizin, Psychologie, Recht, etc.)


      Die Johanniter-Seniorenhäuser zählen zu den Ausbildungsbetrieben mit dem höchsten Verdienst für angehende Pflegefachpersonen. Das Gehalt ist durchaus mit anderen Ausbildungsberufen zu vergleichen, manchmal sogar höher. So verdienen Auszubildende, die nach Maßgabe des Pflegeberufegesetz ausgebildet werden ab Juli 2024:

      im 1. Ausbildungsjahr:  1.377,86 EUR 
      im 2. Ausbildungsjahr:  1.465,80 EUR
      im 3. Ausbildungsjahr:  1.583,06 EUR

      Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Johanniter AVR DWBO Anlage 11/4. Stand: 01.07.2024. 

      Das zeichnet Sie aus

      • Freude am Umgang mit Menschen
      • Lust auf Neues und Übernahme von Verantwortung
      • mittlerer Schulabschluss oder Abschluss einer sonstigen 10-jähr. allg. Schulbildung
      • oder Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer landesrechtlich geregelten Assistenz-/ Helferausbildung in der Alten-/Krankenpflege von mind. einem Jahr
         

       

       

Wir bieten

  • Attraktive Ausbildungsvergütung
  • 13. Monatsgehalt
  • 30 Tage Urlaub
  • Anrechnung der Ausbildungszeit auf die tarifliche Einstufung bei Übernahme
  • Gute Entwicklungschancen auch nach der Ausbildung
  • Fort- und Weiterbildungen
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Begleitung durch qualifizierte Praxisanleitung
  • Mitarbeitendenvorteilsprogramm
  • Regelmäßige Mitarbeitendengespräche
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Abwechslungsreiche, sinnstiftende Tätigkeit mit und für Menschen

 

Auch der Verdienst stimmt!* Lernen und gleichzeitig Geld verdienen, auch das können Sie mit einer Ausbildung in der Pflege definitiv. Im ersten Ausbildungsjahr erhalten Sie 1.356,16 Euro und 1.558,13 Euro im dritten Ausbildungsjahr. (AVR DWBO Anlage Johanniter, Anlage 11 Ziff. 4)

 

 

 

 

 

Jetzt Bewerben